Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Entwicklung und Umsetzung eines Blended Learning-Konzepts

Marina Wahl
Lehrstuhl Hölscher - Wiss. Mitarbeiterin

Raum:
E.018
Telefon:
06232 / 654-396
Telefax:
06232 / 654-410
E-Mail:
Homepage:

Lebenslauf (Curriculum Vitae)

Beruflicher Werdegang

Bildung

Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten

Forschungsinteressen

 

Beruflicher Werdegang

 
Seit 01/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Uni Speyer, Lehrstuhl Professor Hölscher
Entwicklung und Umsetzung eines Blended Learning-Konzepts für den Studiengang M.P.A. Wissenschaftsmanagement
Betreuung und Pflege der Lehrinhalte auf OpenOLAT
Aufzeichnung von Vorträgen und Lehrveranstaltungen

01/2017-01/2018Marketingmitarbeiterin, microtech GmbH in Bad Kreuznach
Produktion und Bearbeitung von Videos, Clipshows, Fotos und Grafiken für Marketingmaßnahmen im Online- und Printbereich
Verfassen von Texten und Redigieren von Texten für Weblog, Newsletter-Versand und andere digitale Anwendungen
11/2012-12/2016Medienproduzentin, Hochschule Koblenz in Koblenz
Produktion von Medien für hybride Lehr-Lern-Szenarien wie Videos, Grafiken, Animationen und Quizmodule
Redigieren und Verfassen von Texten
Pflege der Internet-Präsenz im Typo3-System der Hochschule
Integration und Pflege der Inhalte im Lern-Management-System OpenOLAT
WS 2014/2015
und SoSe 2015
Gastdozentin, Fach Diversity (Bauwesen) Hochschule Koblenz
Seminar zur Sensibilisierung in Bezug auf Gender- und Diversity-Aspekte anhand einer Reise durch die Filmgeschichte
03/2011-10/2012Onlineredakteurin, //Seibert/Media in Wiesbaden
Texten für verschiedene digitale Kanäle, insbesondere für den Weblog
Beteiligung an Social-Media-Kampagnen
Übersetzung von Fachartikeln aus dem Englischen
2007-2009Praktische Erfahrungen ergänzend zum Studium
Wissenschaftliche Hilfskraft beim Elektronischen Medienzentrum der Universität Mainz
Hospitation bei arte und ZDF in Mainz

 

Bildung

 
Seit 10/2013Promotion an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Promotionsschrift zum Thema "Figurenentwicklungen im Neuen Animationsfilm" am Beispiel der Filme des Pixar-Studios
10/2003- 09/2010Diplom-Mediendramaturgin, Johannes Gutenberg-Universität Mainz Fächerkombination: Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft (Hauptfach), Hörfunk und Neue Medien (Nebenfach) mit vielen praktischen Inhalten Abschlussarbeit zum Thema: "Dramaturgie und Narration im Videospiel am Beispiel japanischer Rollenspiele".
1999-2002Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Wirtschaftsgymnasium Johann-Philipp-Reis-Schule in Weinheim
  

 

Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten

EDVSehr gute Kenntnisse im Lern-Managementsystem OpenOLAT; Grundkenntnisse in Illias und Moodle
 Sehr gute Kenntnisse in den Content-Managementsystemen Typo3, WordPress und Confluence
 Sehr gute Kenntnisse in Software zur Medienerstellung in Web, Print und Video: Adobe Photoshop, Adobe Premiere, Adobe InDesign, Adobe Captivate
 Sehr gute Kenntnisse in Social Media-Anwendungen
 Skript- und Auszeichnungssprachen: Kenntnisse in HTML5 und CSS3; Grundkenntnisse in JavaScript
 Sehr gute Kenntnisse in MS Office: Word, Excel, Outlook und PowerPoint
Sprachen  
Englisch (EU-Level C1), Spanisch (EU-Level A2)

 

Forschungsinteressen

 
Lehrwandel:
Spannungsfelder der aktuellen Hochschuldidaktik
Medienkompetenz:Kompetenzmangel und Kompetenzerwerb im Zuge lebenslangen Lernens
Ermöglichungsdidaktik:
Flipped Classroom und Inverted Teaching als Prototyp
Digitalisierung:Herausforderungen für Bildungssysteme
Technischer Wandel:
Der Einfluss des Computers auf Selbstverständnis, Dramaturgie und Ästhetik des Films
Game Studies:Narration und Dramaturgie im Videospiel
Genderstudies:Geschlechterrollen in Film und Videospiel
Figurenkonzeption:Figuren, Typen und Figurenmodelle im Animationsfilm