Europäisches Verwaltungsrecht I: Grundlagen, Rechtsquellen und Eigenverwaltungsrecht der EU

Do., 8.15 - 9.45 Uhr, Vortragssaal im Gästehaus Otto Mayer

Beginn: 8.11.2018

Inhalt

Die Vorlesung behandelt die Grundlagen des Europäischen Verwaltungsrechts, insbes. allgemeine Fragen (Rechtsquellen, Gesetzesbindung, Stellung des Bürgers im Europäischen Verwaltungsrecht), und die Verwaltung durch EU-Organe (Organisation der Kommission, Agenturen, Handlungsformen des direkten EU-Rechtsvollzugs, Haftung). Die Vorlesung wird im Sommersemester 2019 mit der Vorlesung: "Europäisches Verwaltungsrecht II - Grundsätze des Vollzugs des EU-Rechts durch die Mitgliedstaaten, Europäischer Verwaltungsverbund" fortgesetzt. Beide Veranstaltungen sind jedoch als in sich abgeschlossene Teile konzipiert und können auch unabhängig voneinander belegt werden.

Ziel dieser Vorlesung ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die Europäische Union als "Verwaltungsraum" zu geben und für ein "Rechtsgebiet im Werden" Interesse zu wecken, auch indem das Europäische Verwaltungsrecht nicht nur aus der Sicht des deutschen, sondern auch des französischen und britischen Verwaltungsrechts behandelt wird. Auch wenn als Veranstaltungsform die Vorlesung gewählt worden ist, sind Fragen oder Diskussionsbeiträge der Teilnehmer jederzeit erwünscht.

Empfohlene Literatur

Als Lehrbücher können genannt werden:

Jean-Bernard Auby/Jacqueline Dutheil de la Rochère (Hrsg.), Traité de droit administratif européen, 2. Aufl. 2014
Paul Craig, EU Administrative Law, 2. Aufl. 2012
Thomas von Danwitz, Europäisches Verwaltungsrecht, 2008
Herwig Hofmann/Gerhard C. Rowe/Alexander H. Türk, Administrative Law and Policy of the European Union, 2011
Jörg Philipp Terhechte (Hrsg.), Verwaltungsrecht der Europäischen Union, 2011

Gliederung und Materialien
(Vorlesungsfolien mit weiterführenden Hinweisen):

 § 1 Einführung - Begriff des Europäischen Verwaltungsrechts und Vollzugsformen

A) Vorlesungsziele, Vorlesungsgliederung und Literatur

B) Formen des Vollzugs des EU-Rechts

C) Gegenstand und Begriff des Europäischen Verwaltungsrechts

§ 2  Verwaltungsrecht des Europarates: Paneuropäische Allgemeine Rechtsgrundsätze guter Verwaltung

A) Gegenstand und Grundlagen der Tätigkeit des Europarates

B) Verknüpfungen zwischen Europarat und Europäischer Union

C) Die Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK)

D) Sonstige Europaratskonventionen mit verwaltungsrechtlichem Bezug

E) Empfehlungen des Ministerkomitees des Europarates nach Art. 15 Abs. b der Satzung des Europarates

F) Verknüpfungen des "sonstigen Europaratsrechts" mit der EMRK

G) Konzept der paneuropäischen allgemeinen Rechtsgrundsätze guter Verwaltung

§ 3 Verwaltungsrecht der EU: Rechtsquellen und Verteilung der Verwaltungskompetenzen

A) Rechtsquellen des Verwaltungsrechts der EU

B) Verteilung der Verwaltungskompetenzen zwischen EU und Mitgliedstaaten

§ 4 Verwaltungsrecht der EU: Einige Grundfragen

A) Verhältnis zwischen Gesetzgebung und Verwaltung im Unionsrecht

B) Rolle des Bürgers im Unionsrecht

C) Verhältnis zwischen öffentlichem Recht und Privatrecht im Unionsrecht

D) Verhältnis zwischen Verwaltungsrecht und Strafrecht im Unionsrecht

E) Zur Unterscheidung zwischen Allgemeinen und Besonderem Verwaltungsrecht und zur Beeinflussung des mitgliedstaatlichen Verwaltungsrechts durch Unionsrecht

 § 5 Eigenverwaltungsrecht der EU

A) Organisation der EU-Eigenverwaltung

B) Verwaltungshandlungsformen der EU-Eigenverwaltung


Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens
Lehrstuhl Stelkens - Lehrstuhlinhaber


Telefon:   06232 / 654-365
Telefax:   06232 / 654-245
E-Mail:   stelkens@uni-speyer.de

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 14 09 - 67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer