V 102 - Wirtschaftsverwaltungsrecht

Mi., 13.15 - 14.45 Uhr, Vortragssaal im Gästehaus Otto Mayer

Beginn: 10.05.2017

 
Inhalt

Die Vorlesung behandelt das Wirtschaftsverwaltungsrecht (insb. Gewerberecht, Gaststättenrecht, Handwerksrecht, Ladenschlussrecht, Kammerwesen, Reform des Wirtschaftsverwaltungsrechts). Ziel dieser Vorlesung ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die Strukturen und Besonderheiten des Wirtschaftsverwaltungsrechts zu geben, das auch im Assessorexamen eine Rolle spielt. Die Vorlesung ist jedoch auch für Nichtjuristen geeignet.
Auch wenn als Veranstaltungsform die Vorlesung gewählt worden ist, sind Fragen oder Diskussionsbeiträge der Teilnehmer jederzeit erwünscht.

Empfohlene Literatur

Als Lehrbücher können genannt werden:

  • Dirk Ehlers/Michael Fehling/Hermann Pünder (Hrsg.), Besonderes Verwaltungsrecht I - Öffentliches Wirtschaftsrecht, 3. Aufl. 2012 (insbes. § 15, § 18, § 19, § 20)
  • Werner Frotscher/Urs Kramer, Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht, 6. Aufl. 2013
  • Matthias Knauff, Öffentliches Wirtschaftsrecht, 2015
  • Jörg-Dieter Oberrath, Öffentliches Recht, 5. Aufl. 2015, Rn. 977 ff.
  • Josef Ruthig/Stefan Storr, Öffentliches Wirtschaftsrecht, 3. Aufl. 2011
  • Utz Schliesky, Öffentliches Wirtschaftsrecht, 4. Aufl. 2014
  • Reiner Schmidt/Ferdinand Wollenschläger(Hrsg.), Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht, 4. Aufl. 2016
  • Burkhard Schöbener/Ralf Jahn, Fälle zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2. Aufl. 2009
  • Rolf Stober/Sven Eisenmenger, Besonderes Wirtschaftsverwaltungsrecht, 15. Aufl. 2011
  • Jan Ziekow, Öffentliches Wirtschaftsrecht, 4. Aufl. 2016

Bei den Saarheimer Fällen finden sich hier zudem einige Fallbearbeitungen zum Wirtschaftsverwaltungsrecht


 

Gliederung und Materialien (Vorlesungsfolien mit weiterführenden Hinweisen)

§ 1 Einführung

§ 2 Grundlagen und Grundbegriffe

A) Gesetzgebungskompetenz

B) Die Gewerbeordnung: Überblick

C) Grundsatz der Gewerbefreiheit (§ 1 GewO)

D) Gewerbebegriff

E) (Un-)Zuverlässigkeit

§ 3 Stehendes Gewerbe (§§ 14 ff. GewO)

A) (Nur) Anzeigepflichtiges Gewerbe (§§14 ff., §35 GewO)

B) Genehmigungsbedürftiges Gewerbe (§§30 ff. GewO)

C)  Überwachungsbedürftige Gewerbe (§38 GewO)

D)  Öffentliche Bestellung von Sachverständigen (§36 GewO) und Versteigerern (§34b Abs. 5 GewO)

§ 4 Reisegewerbe (§§ 55 ff. GewO)

A) Begriff des Reisgewerbes

B) Genehmigungsbedürftiges Reisegewerbe (§ 55 Abs. 2 GewO)

C)  Reisegewerbekartenfreie Reisegewerbe (§55a und §55b GewO)

D) Verbotene Reisegewerbe (§ 56 GewO)

§ 5 Marktgewerbe (§ 60b, §§ 64 ff. GewO)

A) Überblick: Besonderheiten des Marktgewerbes

B) Marktprivilegien

C) Formen des Marktgewerbes

D) Die Marktfestsetzung (§69 GewO)

E) Teilnahmeanspruch (§70 GewO)

F) Besonderheiten bei Volksfesten (§60b GewO)

G) Gemeinden als Veranstalter von Märkten und Volksfesten

§ 6 Handwerksrecht

A) Rechtsentwicklung und Schutzzweck des Handwerksrechts

B) Begriff des zulassungspflichtigen Handwerks (§1 HandwO)

C) Der Meisterzwang, seine Ausnahmen und seine Durchsetzung bei zulassungspflichtigen Handwerken

D) Zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe (§§18 ff. HandwO)

§ 7 Gaststättenrecht

A) Rechtsentwicklung und Schutzzweck

B) Anwendungsbereich der Gaststättengesetze

C) Erlaubnispflichtige und erlaubnisfreie Gaststätten

D) Sperrzeitregelungen (§18 GastG)

E) Flatrate-Partys und Koma-Saufen

F) Nichtraucherschutz in Gaststätten

§ 8 Ladenschlussrecht

A) Rechtsentwicklung und Gesetzgebungskompetenz

B) Anwendungsbereich des Ladenschlussrechts

C) Ladenschlussrecht im Reisegewerbe

D) Ladenschlussrecht im Marktgewerbe

E) Ausnahmen von der Ladenschlussverpflichtung

F) Verfassungsmäßigkeit des Ladenschlussrechts

G) Nächtliches Alkoholverkaufsverbot in Baden-Württemberg

H) Durchsetzung des Ladenschlussrechts und Rechtsschutz

I) Exkurs: Sonn-und Feiertagsrecht

§ 9 Gewerberecht für EU-Ausländer

A) Richtlinie 2006/123/EG über Dienstleistungen im Binnenmarkt

B) RL 2005/36 EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen

§ 10 Verwaltungsverfahrensrechtliche Besonderheiten im Gewerberecht

A) Auskunftspflichten (§29 Abs. 1 und 3 GewO)

B) Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten (§ 11 GewO)

C) Nachschaurechte (§29 Abs. 2 GewO)

D) Einheitlicher Ansprechpartner (§6b GewO, §§71a ff. VwVfG)

E) Grenzüberschreitende Zusammenarbeit (§§8a ff. VwVfG, §11b GewO)

F) Konzessionsfiktion (§6a GewO, §42a VwVfG)

G) Beteiligungsfähigkeit von Personengesellschaften

§ 11 Wirtschaftsorganisation: Das Kammerwesen

A) Anwendungsfälle und Aufgaben der Selbstverwaltung in der Wirtschaft

B) Probleme des Kammerwesens



Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens
Lehrstuhl Stelkens - Lehrstuhlinhaber


Telefon:   06232 / 654-365
Telefax:   06232 / 654-245
E-Mail:   stelkens@uni-speyer.de

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 14 09 - 67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer