4. Speyerer Tage zum Friedhofs- und Bestattungsrecht

13.-14. September 2012 in Speyer
Wiss.- Leitung: Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens

Das Bestattungs- und Friedhofswesen befindet sich im Umbruch: Gesellschaftliche Veränderungen wie neue Einstellungen zum Tod, zunehmende religiöse Vielfalt, Auflösung traditioneller Familienverbünde aber auch die zunehmende Liberalisierung und Privatisierung von Bestattungsleistungen. Dies hat auch Auswirkungen auf das überkommene Friedhofs- und Bestattungsrecht. Ziel der jährlich stattfindenden Speyerer Tage zum Friedhofs- und Bestattungsrecht soll daher sein, für Fragen in diesem Bereich ein Diskussionsforum vornehmlich zu aktuellen rechtlichen Problemen zu bilden.
Themen der 4. Speyerer Tage zum Friedhofs- und Bestattungsrecht waren u. a.: Aktuelle Rechtsprechung zum Friedhofs- und Bestattungsrecht, Rechtsfragen der Kalkulation von Grabnutzungsgebühren, des Umgangs mit Urnen und Leichenresten nach Ablauf der Ruhezeit und des Einsatzes ehrenamtlicher Helfer auf Friedhöfen, die rechtliche Bedeutung der Zuordnung des Friedhofs zu den öffentlichen Sachen und der DIN EN 15017:2006-01 für Bestattungs-Dienstleistungen sowie Verkehrssicherungspflichten des Friedhofsträgers.

Vorträge

Aktuelle Rechtsprechung zum Friedhofs- und Bestattungsrecht
Dr. Diana Zacharias, Wissenschaftliche Referentin, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

Rechtsfragen der Kalkulation von Grabnutzungsgebühren
Prof. Dr. Erik Gawel, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig / Universität Leipzig

Der Friedhof als öffentliche Sache - Rechtliche Bedeutung und praktische Konsequenzen
Prof. Dr. Peter Axer, Juristische Fakultät, Universität Heidelberg
vgl. hierzu: Axer, Friedhöfe als öffentliche Sachen, in: DÖV 2013, 165 ff.

Die Kirchen und das Friedhofswesen - aktuelle Fragen und Herausforderungen
Prof. Dr. Ansgar Hense, Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands, Bonn

Umgang mit Urnen und Leichenresten nach Ablauf der Ruhezeit - eine Gesetzeslücke?
Torsten F. Barthel, LL.M., Rechtsanwalt, Berlin

Die DIN EN 15017:2006-01 für Bestattungs-Dienstleistungen: Rechtliche Bedeutung für Bestatter und Friedhofsträger
Privatdozent Dr. Christoph Busch, Maître en Droit, Akademischer Rat a. Z., European Legal Studies Institute Universität Osnabrück

Verkehrssicherungspflichten des Friedhofsträgers
Armin Braun, Ass. jur., Referent Haftpflichtschaden, GVV-Kommunalversicherung VVaG, Köln

Sozialrechtliche Konsequenzen des Einsatzes ehrenamtlicher Helfer auf Friedhöfen
Dr. Julie-Andrée Trésoret, Richterin am Sozialgericht, z. Zt. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundessozialgericht, Kassel

 

Tagungsbericht

Edwin Hanselmann, Speyerer Tage zum Friedhofs- und Bestattungsrecht 2012 (Teil I), in: Friedhofskultur Heft 12, Dezember 2012, S. 10 ff.

 

Kontakt


Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens
Lehrstuhl Stelkens - Lehrstuhlinhaber


Telefon:   06232 / 654-365
Telefax:   06232 / 654-245
E-Mail:   stelkens@uni-speyer.de