Willkommen am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht!

Wir forschen und lehren zu Rechtsfragen des Verfassungs- und Verfassungsprozessrechts, des Rechts der Europäischen Union und des öffentlichen Wirtschaftsrechts. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit am Lehrstuhl liegt im deutschen und europäischen Steuerrecht. Prof. Dr. Wieland und Frau Dr. Wolff beschäftigen sich aktuell vor allem mit der Finanzverteilung zwischen Europäischer Union, Bund, Ländern und Kommunen. Frau Dr. Braun Binder arbeitet u. a. auf dem Gebiet des europäischen Steuerrechts. Frau Arasan bereitet ihre Disputation zum Thema "Internationale Terrorismusbekämpfungsmaßnahmen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen und deren Vereinbarkeit mit den Menschrechten" vor. Herr Brandt forscht interdisziplinär zu Base Erosion and Profit Shifting (BEPS). Frau Brecht und Frau Estelmann sind für die Organisation der Arbeit am Lehrstuhl verantwortlich. Wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, schreiben Sie bitte eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

 

Meinungsäußerungen von Prof. Wieland.

"Der Brexit ist umkehrbar"Handelsblatt, 6.09.2016.

Weil der Terror neue Dimensionen erreicht - Massive Inlandseinsätze der Bundeswehr? Pro und Contra,Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG. Erstellt von VRM am 16.08.2016.

Staatsziel Nachhaltigkeit? Pro & Contra,NJW-aktuell 33/2016, S.17.

"Service muss in den Vordergrund"
Kölner Stadtanzeiger, 10.06.2016.

"Manche Ziele sind verfassungswidrig",
taz, 07.06.2016.

AfD-Grundsatzprogramm teilweise "klar verfassungswidrig",
Süddeutsche Zeitung, 2.05.2016.


Aktuelle Veröffentlichungen

Veröffentlichungen auf Legal Tribune Online finden Sie hier

Die neue Finanzarchitektur im Bundesstaat: ein Gewinn für Deutschland,verfassungsblog.de, 20.10.2016.

Verfassungsrang für Nachhaltigkeit,ZUR 9/2016, S. 473-483.

Finanzierungsvorsorge für den Rückbau von Kernkraftwerken, Festschrift für Franz-Joseph Peine zum 70. Geburtstag, Sept. 2016, S. 245-259.

Schriftliche Stellungnahme zur Vorbereitung der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN "Reform der Wahl für die obersten Bundesgerichte" am 7.09.2016.

Das Kooperationsverhältnis vor der Bewährung: Bundesverfassungsgericht, Europäischer Gerichtshof und die Europäische Zentralbank.Nationalstaat und Europäische Union. Eine Bestandsaufnahme. Liber Amicorum für Joachim Jens Hesse, 2016, S. 169-180.

CETA und die nationalen Parlamente: Ein Streit, der keiner sein dürfte,Legal Tribune Online, 05.07.2016.

Herausforderungen für die baden-württembergischen Landkreise in Zeiten der Flüchtlingskrise Manuskript des Festvortrags anlässlich des 60. Geburtstags des Landkreistages Baden-Württemberg, 03.07.2016.


 


Eine vollständige Liste aller Publikationen von Prof. Joachim Wieland finden Sie hier.

 

 



Univ.-Prof. Dr. Joachim Wieland
Lehrstuhl Wieland - Rektor, Lehrstuhlinhaber


Telefon:   06232 / 654-355
Telefax:   06232 / 654-127
E-Mail:   wieland@uni-speyer.de

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 14 09 - 67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer

Forschungsgebäude

Raumnummer 321

Campusplan