Willkommen am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht!

Wir forschen und lehren zu Rechtsfragen des Verfassungs- und Verfassungs-
prozessrechts, des Rechts der Europäischen Union und des öffentlichen Wirtschaftsrechts. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit am Lehrstuhl liegt im deutschen und europäischen Steuerrecht. Prof. Dr. Wieland beschäftigt sich aktuell vor allem mit der Finanzverteilung zwischen Europäischer Union, Bund, Ländern und Kommunen. Herr Brandt promoviert zu dem Thema: „Die unterschiedliche steuerliche Behandlung von familienrechtlichen Unterhaltsansprüchen und ihre Auswirkungen auf die gesetzliche Unterhaltshöhe – eine verfassungsrechtliche Untersuchung.“ Frau Froneberg promoviert zu dem Thema: „Die Kostenhaftung des Veranstalters privater Großveranstaltungen."
Frau Brecht und Frau Estelmann sind für die Organisation der Arbeit am Lehrstuhl verantwortlich. Wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, schreiben Sie bitte eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Aktuelles

Sprechstunde in der semesterfreien Zeit:

Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail (wieland@uni-speyer.de).


Meinungsäußerungen von Prof. Wieland

"Das Vorgehen im Fall Weyland war rechtswidrig"Frankfurter Neue Presse, 07.02.2018 .

Der Bundesparteitag der AfD und die Pflicht der Parteien, Medienberichterstattung zuzulassen.Verfassungsblog, 02.12.2017.

Die Stunde des BundespräsidentenLegal Tribune Online, 20.11.2017.

Sondierungen: "Eine Minderheitsregierung kann auch eine Chance sein"Zeit Online, 20.11.2017.

Zweifelhafter EhrensoldWeser Kurier, 17.08.2017.


Aktuelle Veröffentlichungen

Veröffentlichungen auf Legal Tribune Online finden Sie hier

Parlament oder Regierung: Wer trifft die wesentlichen Entscheidungen?in: Herrmann Hill/Joachim Wieland (Hrsg.). Zukunft der Parlamente - Speyer Konvent in Berlin. Schriftenreihe der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Bd. 233, 2018, S. 9-19. 

Zwischen Minderheitsregierung und Neuwahlen - Was sagt das Grundgesetz?Radioreport - Recht, SWR1, 28.11.17.

Verfassungsmäßigkeit der Nachhaftung im AtomrechtZeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht 2/2017, Beilage, S. 42-50.

Verfassungsfragen der Bundesrichterwahlin: Dirk Herrmann/Achim Krämer (Hrsg.). Festschrift für Christian Kirchberg. Boorberg 2017, S. 242-224.

Standpunkte: Wiedereinführung der Vermögensteuer in Deutschland? in: DER BETRIEB 36/2017, S. M24 - M25.

Schriftliche Stellungnahme im Anhörungsverfahren zum Gesetzentwurf zur Änderung des Landeswaldgesetzes (LWG), Gesetzentwurf der CDU-Landtagsfraktion/der SPD-Landtagsfraktion am 21.08.2017.

Die Europäische Union als Rechtsgemeinschaftin: Stefan Lorenzmeier/Hans-Peter Folz (Hrsg.) Recht und Realität. Festschrift für Christoph Vedder. Nomos 2017, S. 242-254.

Notwendigkeit einer Föderalismusreform III - Wie kann die Finanzverfassung zukunftsfest gemacht werden?Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft, Band 236, 2017, S. 247-261.

Postprivatisierung, Beamtenleihe und die FolgenDie Öffentliche Verwaltung (DÖV). April 2017, Heft 8, S. 332-336.

 

Eine vollständige Liste aller Publikationen von Prof. Joachim Wieland finden Sie hier.

 

 



Univ.-Prof. Dr. Joachim Wieland
Lehrstuhl Wieland


Telefon:   06232 / 654-355
Telefax:   06232 / 654-127
E-Mail:   wieland@uni-speyer.de

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 14 09 - 67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer

Forschungsgebäude

Raumnummer 321

Campusplan