Presseinformation

Dr. Klauspeter Strohm

Dr. Klauspeter Strohm
Abteilung 1 - Leitung

Raum:
009
Telefon:
06232 / 654-225
Telefax:
06232 / 654-446
E-Mail:
Homepage:

Pressemitteilungen

Jahr
Monat
Kategorie
Stichwort
 

Semestereröffnungsvortrag mit Ernennung zum Honorarprofessoren

Stand: 15.11.2018 08:33 Uhr

Dr. Klauspeter Strohm

Am 20. November 2018 findet in der Aula der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer um 19.30 Uhr der Semestereröffnungsvortrag statt. Es referiert Dr. Benno Quade, SVP Global Legal & General Counsel der Darmstädter Software AG, die zu den Weltmarktführern für Softwarelösungen für Unternehmen und verbundene Dienstleistungen gehört. Das Thema des Vortrages lautet "Law Coding: Juristische Methodik im Dienst der Digitalisierung" und beleuchtet ganz im Zeichen der Digitalisierung den Einsatz juristischer Arbeitsweisen aus einer ungewöhnlichen Perspektive.
Im Anschluss an den Vortrag überreicht der Rektor der Universität im Auftrag der Ministerpräsidentin die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessoren an Herrn Vorsitzenden Richter am Verwaltungsgericht Neustadt Roland Kintz. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Mainz und Dijon und den beiden jeweils mit Prädikat abgeschlossenen Staatsexamina wurde Kintz Richter am Verwaltungsgericht Neustadt. Im Jahr 2016 wurde ihm die Justizmedaille des Landes Rheinland-Pfalz verliehen und bereits seit 2002 zählt er zu den profiliertesten Lehrbeauftragten der Universität Speyer, an der er Lehrveranstaltungen für Rechtsreferendarinnen und -referendare zur Vorbereitung der öffentlich rechtlichen Assessorklausur und Übungen zum Recht des Landes Rheinland-Pfalz durchführt, zeitweise auch Übungen zum Recht der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie zum Aktenvortrag im Assessorexamen im öffentlichen Recht. Sein wissenschaftliches Werk ist von seinem rechtsdidaktischen Interesse, aber auch von seinen beruflichen Erfahrungen geprägt. Dies zeigt sich deutlich in seinem 2018 in der inzwischen 10. Auflage erschienenen Buch „Öffentliches Recht im Assessorexamen", das heute bundesweit als Standardwerk für die Vorbereitung auf die zweite Staatsprüfung im Teilbereich Öffentliches Recht gilt, und in das aus seiner Lehrtätigkeit gewonnene Erkenntnisse und Erfahrungen laufend einfließen.