Curriculum Vitae

Harald Walther

Persönliches

Name: Harald Walther

Beruf: Richter am Amtsgericht, stellv. Direktor
Diplom-Verwaltungswirt, Mediator BM
®, Güterichter
Lehrbeauftragter an der Deutschen Universität
für Verwaltungswissenschaften Speyer und an der
Johannes-Gutenberg Universität, Mainz

Schulischer und beruflicher Werdegang

Juni 1978                    
Abitur, Max-Planck-Gymnasium Rüsselsheim

1978 - 1979
Grundwehrdienst, Fahnenjunker d. R.

1979 - 1982                
Vorbereitungsdienst für die Laufbahn in der allgemeinen inneren Verwaltung beim Regierungspräsidium Darmstadt, Diplom-Verwaltungswirt (Dipl.-Verw.)

1982 - 1987                
Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz Schwerpunkt: Staats- und Verwaltungsrecht

Juli 1987                    
1. Juristische Staatsprüfung

1987 - 1990                
Referendariat in Darmstadt und Wiesbaden

Sommersemester 1989
Ergänzungsstudium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, stellv. Mitglied des Senats der Hochschule sowie 1. Sprecher der Hörerschaft (Hörersprecher)

März 1990                  
2. Juristische Staatsprüfung

April 1990-Sept. 1990 
Referent in der Rechtsabteilung der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke - VDEW -, Frankfurt (Atomrecht, Immissionsschutzrecht, Energierecht)

seit Oktober 1990      
Richter am Verwaltungsgericht Wiesbaden (Kommunalrecht, Baurecht, Planungsrecht, Hochschulrecht, Schulrecht, Prüfungsrecht, Waffenrecht, Jagdrecht, Erschließungsbeitragsrecht, Beamtenrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Katasterrecht, Asylrecht, u. a.).

Aug. 2002 - April 2003
Abordnung an den Hessischen Verwaltungsgerichtshof, 12. Senat (Ausländerrecht, Asylrecht)

Juli 2007 - Aug. 2007
Abordnung an das Verwaltungsgericht Darmstadt, (Baurecht, Fahrerlaubnisrecht, Recht der freien Berufe, u.a.)

Aug. 2007 - April 2008
Abordnung an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Hochschulrecht, Taskforce "Studienbeiträge")

Mai 2008 - Dez. 2008
Abordnung an das Hessische Kultusministerium (Justitiar des Ministerbüros, Grundsatzreferat)

Januar 2009 - Dezember 2011
Abordnung an das Verwaltungsgericht Darmstadt, (Baurecht, Fahrerlaubnisrecht, Recht der freien Berufe, u. a.)

Februar 2011
Anerkennung als Mediator BM ® durch den Bundesverband Mediation e. V.

ab 16. Juli 2012
Abordnung an das Amtsgericht Rüsselsheim - Familiensachen, Güterichter,

14. November 2014
Ernennung zum Richter am Amtsgericht als der ständige Vertreter des Direktors des Amtsgerichts und Versetzung an das Amtsgericht Rüsselsheim

Tätigkeiten in Ausbildung und Lehre

1987 - 1993
Lehrbeauftragter beim Hessischen Verwaltungsschulverband, Verwaltungsseminar Darmstadt (Verwaltungsrecht, Ordnungsrecht, Dienstrecht, Einführung in die EDV)

seit 1991
Ausbildung von Rechtsreferendaren in der Einzelausbildung und in Einführungsarbeitsgemeinschaften

1993 - 2002
Lehrbeauftragter an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden und Mitglied der Prüfungskommission, - Fachbereich Polizei - (Polizeirecht, Staatsrecht)

seit WS 1991/92
Lehrbeauftragter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Landesübung hessischer Referendare, Übung im Öffentlichen Recht, Mediation, Güterichter

seit SS 2006
Lehrbeauftragter an der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz
Mediation - eine neue Form der Streitbeilegung

seit Juli 2014
Mitglied des Senats der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer als Vertreter der Honorarprofessoren und Lehrbeauftragten

seit Oktober 2016
Mitglied der Prüfungsabteilung II beim Justizprüfungsamt des Landes Hessen (Prüfer 2. Juristische Staatsprüfung)

Tätigkeiten bei Internationalen Organisationen

Oktober 2000
OSCE - Wahlbeobachter bei der Kommunalwahl im Kosovo

November 2001
OSCE - Wahlbeobachter bei der Parlamentswahl im Kosovo

Seit 2001
Experte bei der Stiftung für Internationale rechtliche Zusammenarbeit e. V. (IRZ)
Südosteuropa (Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Monteanegro, Serbien, Kosovo)

Mai 2002
Expert of the EU-Commission - CARDS-Mission -; Bosnia-Herzegowina Mission (Justice and Home Affairs, Asylum Law -)

2006
UNHCR und IOM, Kyiv/Ukraine

Mitgliedschaften

Darmstädter Juristische Gesellschaft

Vereinigung Hessischer Verwaltungsrichterinnen und Verwaltungsrichter

Gesellschaft Bürger und Polizei, Wiesbaden

Bundesverband Mediation e. V.

Vorsitzender des Schlichtungsausschusses nach § 17c KHG in Hessen

 


Harald Walther


Telefon:   06142 / 203-256
Telefax:   06142 / 301661
E-Mail:   walther.harald@t-online.de

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 14 09 - 67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer