Praktikum

Qualifikationsziele

Das Praktikum dient dem Erwerb vertiefter Erfahrungen in administrativen Arbeitsweisen und der Anwendung des im Studium gewonnenen Wissens. Die Studierenden erhalten Einsicht in die Bedingungen und Arbeitsorganisation an den Schnittstellen von Politik, Verwaltung, Unternehmen und Gesellschaft. Dabei stärken sie ihre Fähigkeiten zur Auseinandersetzung mit praktischen Problemlagen und Entscheidungssituationen und wenden ihr im Studiengang erlerntes Wissen konkret und systematisch an.

Dauer des Praktikums

Das Praktikum wird mit 8 Credit Points bewertet. Der Umfang beträgt sechs bis acht Wochen (bei 40 Arbeitsstunden pro Woche mindestens sechs Wochen, bei 30 Arbeitsstunden pro Woche mindestens acht Wochen).

Praktikumssuche und Anmeldung des Praktikums

Sowohl der Tätigkeitsbereich des Praktikumsgebers als auch die eigene Rolle während des Praktikums sollten den oben genannten Qualifikationszielen entsprechen. Die Studiengangskoordinatorin und das Akademische Auslandsamt unterstützen gerne bei der Organisation von Praktika im In- und Ausland.

In jedem Fall ist mit dem nebenstehenden Formular eine vorherige Meldung des Praktikums bei der Studiengangskoordinatorin, Frau Charlotte Jöckel erforderlich. Dabei soll die Meldung den Namen und die Anschrift der Institution sowie die Abteilung, in der das Praktikum absolviert werden soll und die Kontaktdaten des für das Praktikum zuständigen Ansprechpartners enthalten. Zusätzlich ist der Name des wissenschaftlichen Betreuers mitzuteilen (Näheres zur wissenschaftlichen Betreuung s.u.). Die Entscheidung über die Einschlägigkeit des anvisierten Praktikums wird im Zweifelsfall in Absprache mit der zuständigen Studiengangleitung getroffen.

Wissenschaftliche Betreuung

Die Lehrenden des jeweiligen Masterprogramms stehen für die wissenschaftliche Betreuung der Masterstudierenden während des Praktikums zur Verfügung. In der Regel können die Studierenden die wissenschaftlicher Betreuerin oder den wissenschaftlichen Betreuer ihres Praktikums aus den an der Universität tätigen Dozentinnen und Dozenten des jeweiligen Masterprogramms frei wählen (vgl. hierzu § 7 Abs. 2 der jeweiligen MasterO MAPA / MÖW). Studiengangleitung und Studiengangskoordinatorin unterstützen die Studierenden auf Anfrage bei der Suche nach einer geeigneten Betreuerin oder nach einem geeigneten Betreuer. Die Studierenden führen vor dem Strat des Parktiukms ein Gespräch mit ihrem jeweiligen betreuer oder ihrer jeweiligen betreuerin,  in dem die Erwartungen an das Praktikum erörtert werden. Daher sind die wissenschaftlichen Betreuerinnen und Betreuer rechtzeitig vor Praktikumsbeginn auszuwählen und ihr Name bereits bei der Anmeldung des Praktikums anzugeben. Während des Praktikums steht Studierenden ihre jeweilige wissenschaftliche Betreuerein oder ihr jeweiliger wissenschftlicher Betreuer, falls notwendig, beratend zur Seite. Nach dem Ende des Praktikums wird der erforderliche Praktikumsbericht, in dem unter anderem die ursprünglichen Erwartungen reflektiert werden, von der jeweiligen wissenschaftlichen Betreuerin oder dem jeweiligen wissenschftlichen Betreuer zur Kenntnis genommen. Mit dem Einverständnis des Studierenden kann der Bericht einer internen Datenbank zugeführt werden, die als Orientierung für andere Studierende dienen kann.

Praktikumsbericht

Der Praktikumsbericht dokumentiert die erfolgreiche Teilnahme am Modul „Praktikum" in den Masterstudiengängen Public Administration und Öffentliche Wirtschaft.  

Formalia zum Praktikumsbericht

Aufbau des Praktikumsberichts (Empfehlung)

Deckblatt mit Name, Matrikelnummer, Studiengang, Fachsemester, Datum, Kontaktdaten sowie Angaben zum Praktikumsgeber

I. Praktikumsstelle: 
  1. Beschreibung des Praktikumsgebers und ggf. der Abteilung

  2. Bewerbungsverfahren

  3. Eigene Erwartungen an das Praktikum

II. Aufgaben und Tätigkeiten: 
  1. Inhalte und Prozesse

  2. Fachliche und überfachliche Herausforderungen

  3. Wichtige Ergebnisse der Praktikumstätigkeit

III. Reflexion über das Praktikum: 
  1. Erfüllung der eigenen Erwartungen

  2. Verwirklichung der Qualifikationsziele des Praktikums

  3. Wissensvertiefung und Fähigkeitserwerb im Kontext des Studiums

IV. Fazit
  1. Bewertung des Praktikums

  2. Schlussfolgerung für die eigene berufliche Orientierung

Anlagenverzeichnis
  1. Kopie des Praktikumszeugnisses

  2. Praktikumsbestätigung mit Stempel und Unterschrift des Praktikumsgebers

  3. Bewertungsfragebogen (Formular rechts)

 

Kontakt


Charlotte Jöckel
Abteilung 1 - Referentin Studiengangskoordination der Masterprogramme Wissenschaftsmanagement und Public Administration


Telefon:   06232 / 654-249
Telefax:   06232 / 654-446
E-Mail:   joeckel@uni-speyer.de