Orientierungsphase

Gleich zu Beginn des Semesters stellen die Dozentinnen und Dozenten der Seminare und Projektbezogenen Arbeitsgemeinschaften sich und ihre Lehrveranstaltungen in der Orientierungsphase vor. Dies ist für die Hörerinnen und Hörer eine entscheidende Gelegenheit, Themen und Dozenten vor dem Abschluss der Belegung der einzelnen Lehrveranstaltungen im EDV-gestützten Vergabeverfahren kennen zu lernen. Die „O-Phase" ist daher eine wichtige Hilfestellung bei der letztendlichen Auswahl der zu belegenden Lehrveranstaltungen.

Vorabvergabe von Referaten und Plätzen

Darüber hinaus bietet die Orientierungsphase die einzige Möglichkeit, sich in einigen wenigen Seminaren und Arbeitsgemeinschaften in einem Vorabvergabe-Verfahren direkt bei dem jeweiligen Lehrenden um einen Teilnahmeplatz zu bewerben und so noch vor Abschluss von Phase I der Belegung einen festen Seminar- oder Arbeitsgemeinschaftsplatz zu erhalten. Dies gilt natürlich nur, wenn  die jeweilige Veranstaltung zustande kommt. Für Studierende, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, besteht das nicht zu unterschätzende Risiko, nach Abschluss von Phase I der Belegung unter Umständen ohne Seminar- und/oder Arbeitsgemeinschaftsplatz dazustehen, wenn die entsprechende Veranstaltung mangels ausreichender Gesamtanmeldezahl abgesagt werden muss. Sie müssen dann in Phase II oder in Phase III der Belegung einen der dann noch freien Plätze in anderen Veranstaltungen auswählen.

Mit einer Vorabvergabe einher geht die Verpflichtung des Studierenden, eines der allerersten Referate gleich zu Semesterbeginn zu übernehmen und somit auf Vorbereitungszeit zu verzichten.

Nur wenige Lehrende machen von der Möglichkeit Gebrauch, einige wenige Plätze ihrer Veranstaltungen vorab zu vergeben. Ein Rücktritt von den so für stattfindende Veranstaltungen vergebenen Plätzen ist in der Regel nicht möglich.

Vorläufiger Zeitplan der Orientierungsphase im Winter 2018/19

Freitag, 2. November 2018, Beginn: 14.00 Uhr, Ort: Auditorium maximum

 

 

14.00 - 14.10

Einführung Anwaltsstation

14.10 - 14.30

Aufbaustudium, LL.M., Informationen für ReferendarInnen

14.30 - 14.45

Univ.-Prof. Dr. Grohs

14.45 - 15.00

Univ.-Prof. Hill/Hölscher/Dr. Zern-Breuer

15.00 - 15.15

Univ.-Prof. Dr. Bohne

15.15 - 15.30

Prof. Dr. Herberger/Dr. Köbler

15.30 - 15.45

RA Dr. Gerhard

15.45 - 16.00

Hessel/Vogelgesang/Möllers

16.00 - 16.15

Oberst a.D. Dipl.-Kfm. Meyer

16.15 - 16.30

Dipl.-Verw. Wirt, Stadtoberamtsrat a.D. Ritter

16.30 - 16.45

Direktor des Amtsgerichts, Dipl.-Verw., Mediator BM Walther

16.45 - 17.00

Forschungsreferent Kubach/Wiss. Mitarbeiter Lietz

17.00 - 17.15

Univ.-Prof. Dr. Wieland

17.15 - 17.30

Dir. beim Hess. Rechnungshof Dr. Keilmann

17.30 - 17.45

Regierungsoberrat Dr. Gehm

17.45 - 18.00

Dr. Mory/Dr. Masser

 

Montag, 5. November 2018, Beginn: 09.00 Uhr, Ort: Auditorium maximum

 

 

09.00 - 09.15

apl. Prof. Dr. Koch

09.15 - 09.30

Univ.-Prof. Dr. Janda

09.30 - 09.45

Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Sommermann (Vertreter Hr. Toda Castán)

09.45 - 10.00

apl. Prof. Dr. Fraenkel-Haeberle

10.00 - 10.15

Univ.-Prof. Dr. Hill

10.15 - 10.30

Univ.-Prof. Dr. Fisch

10.30 - 10.45

RA Amelung/Prof. Dr. Gasteyer

10.45 - 11.00

Univ.-Prof. Dr. Morner

11.00 - 11.15

Univ.-Prof. Dr. Mühlenkamp

11.15 - 11.30

Univ.-Prof. Dr. Wirtz

11.30 - 11.45

RA Dr. Horn

11.45 - 12.00

PD Dr. Seckelmann

12.00 - 12.15

Univ.-Prof. Dr. Färber

12.15 - 12.30

Dr. Marique

12.30 - 12.45

Landrat Göbel

12.45 - 13.00

RA Dr. Jeromin

13.00 - 13.15

Verw.-Rätin Dr. Tittor

13.15 - 13.30

Prof. Dr. Mandt

13.30 - 13.45

Dr. Schmuck (Verterterin: Fr. Jöckel)

13.45 - 14.00

Prof. Dr. Konzendorf (geplant)

 

Stand: 19.10.2018/We