Möglicher Auslandsaufenthalt

Selbstverständlich bietet der Masterstudiengang Public Administration seinen Studierenden die fakultative Möglichkeit, einen Teil ihrer Studieleistungen im Ausland zu absolvieren.Wird ein Auslandsaufenthalt geplant emfiehlt sich die möglichst frühe Kontaktierung des Akademischen Auslandsamtes der Universität.

In der folgenden - nicht abschließenden - Aufstellung sind die Partnereinrichtungen aufgelistet, deren Fakultäten am besten zum Profil des Masterstudiengangs Public Administration der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer passen.

Eine finanzielle Förderung mit Hilfe der Programme Erasmus+ oder DAAD PROMOS (aus Mittel des BMBF) ist in der Regel möglich.

Das Speyerer Akademische Auslandsamt und die International Offices der Partneruniversitäten (teils auch an den jeweilig relevanten Fakultäten angesiedelt) helfen hier gern beratend weiter.


 * 
Das EMPA-Konsortion ermöglicht Austauschstudierenden unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit Möglichkeit des Erwerbs eines Zusatz-Zertifikats „European Master of Public Administration (EMPA)"