Modulstruktur vom Wintersemester 2014/15 bis Wintersemester 2016/17

Informationen für Lehrende im Studiengang Staat und Verwaltung in Europa

Die wichtigsten Dokumente im Überblick
 

Sehr geehrte Lehrende im Masterstudiengang Staat und Verwaltung in Europa,

vielleicht haben Sie Fragen zur Lehre im Studiengang "Staat und Verwaltung in Europa", die wir hiermit schon beantworten können.

Wo finde ich Informationen zum Masterprogramm?

Informationen zum Masterprogramm "Staat und Verwaltung in Europa" erhalten Sie über die Homepage www.uni-speyer.de/llm sowie im Modulhandbuch und der Prüfungsordnung (MasterO.LL.M.).

Warum lehre ich im neuen Studiengang?

Das Curriculum des Studiengangs baut auf den langjährigen Erfahrungen der Universität Speyer in der Ausbildung von Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren in der Wahl-, Verwaltungs- und Anwaltsstation auf. Der Masterstudiengang wurde aus dem bestehenden Curriculum an der Universität Speyer entwickelt und wird mit den vorhandenen Ressourcen realisiert. Die Eigenschaften (Spezialisierung auf den öffentlichen Sektor, Praxisrelevanz und interdisziplinärer Bezug) und ein großer Teil der Inhalte des Speyerer Ergänzungsstudiums wurden in das Studienkonzept integriert. Der Themenbereich Europa und die dort stattfindenden Veränderungsprozesse werden im Unterschied zum Ergänzungsstudium stärker ins Auge gefasst.

In welchem Modul lehre ich?

Vor Semesterbeginn weisen die modulverantwortlichen Professoren die in Speyer angebotenen Lehrveranstaltung gemäß Inhalt und Qualifikationsniveau den fünf Pflichtmodulen zu. Eine Übersicht über die laufenden sowie bisher zugeordneten Lehrveranstaltungen/ Lehrplanverzeichnis des laufenden Semesters finden Sie auf unserer Homepage.

Wer ist/ sind mein/e Ansprechpartner/in?

Falls Sie Fragen zum Studiengang und zur Modulprüfung haben, sind Ihre Ansprechpartner der Studiengangsleiter Univ.-Prof. Wolfgang Weiß sowie die modulverantwortlichen Professoren:

Falls Sie Fragen zu Modulfristen oder Formularen haben, wenden Sie sich bitte an das Hörersekretariat:

Regierungsrat Helmut Bucher (0 62 32/ 654-227, hbucher@uni-speyer.de)

Angelika Joos (0 62 32/ 654-270; ajoos@uni-speyer.de)

Ansprechpartnerin in organisatorischen Dingen rund um den Lehrauftrag ist:

Ilona Werner (0 62 32/ 654-455; iwerner@uni-speyer.de

Welche Fristen gelten für die Prüfungen?

Alle für die Prüfungsorganisation relevanten Fristen finden Sie unter Allgemeine Regularien zu Modulprüfungen und der Masterarbeit.

Woher weiß ich, dass ich im LL.M. Prüfungen abnehmen muss?

Falls Sie ein Seminar oder eine Projekt-AG anbieten, findet in dieser Veranstaltung die Modulprüfung in Form einer schriftlichen (Haus-) Arbeit statt. Bitte sprechen Sie sich mit dem/den modulverantwortlichen Professoren ab. Nähere Hinweise zur Modulprüfung finden Sie auch im § 11 der Masterprüfungsordnung sowie im Modulhandbuch.

Bitte stellen Sie für bewertete Prüfungsleistungen Leistungsnachweise aus.

Muss ich für die LL.M.-Studierenden Scheine ausstellen?

Hörerinnen und Hörer, die in Ihrem Seminar oder Ihrer Projektbezogenen Arbeitsgemeinschaft eine Leistung in Form einer schriftlichen (Haus-) Arbeit erbracht haben, benötigen Leistungsnachweise. Wir bitten Sie, die Leistungsnachweise zu verwenden, die Sie auch für die Referendarinnen und Referendare und für die Aufbauhörerinnen und Aufbauhörer nehmen.

Bitte reichen Sie uns die Scheine bis zum 31. März für das Wintersemester respektive bis zum 30. September für das Sommersemester ein. Bitte beachten Sie, dass nur die schriftliche (Haus- oder Projekt-) Arbeit benotet wird. Weitere Studienleistungen einschließlich der mündlichen Leistung werden nicht benotet. Das Hörersekretariat ordnet die Leistungsnachweise anschließend dementsprechenden Modulen zu.

Wie benote ich im LL.M.-Studiengang?

Im Studiengang Master of Laws Staat und Verwaltung in Europa wird das juristische Notensystem mit den Punktbewertungen 1-18 Punkten verwendet. Bei der Bewertung von Studienleistungen und der Masterarbeit gelten folgende Kriterien, die mit Hilfe des Notenschlüssels für die Bewertung von Studienleistungen in den Masterstudiengängen und dem Magisterstudium der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften umgerechnet werden in Übereinstimmung mit und Konkretisierung der Definitionen nach § 16 der Masterprüfungsordnung (MasterO LL.M.):

Was ist ein Modul?

Ein Modul bildet eine thematisch und zeitlich in sich abgeschlossene Studien- und Lerneinheit. Dadurch findet das Studium nicht aufgegliedert in Einzeldisziplinen statt. Durch die Modularisierung ist es möglich, einzelne Themenbereiche und Problemfelder aus der Perspektive verschiedener Disziplinen zu beleuchten und aus wissenschaftlicher sowie praxisorientierter Sicht zu betrachten. Das fördert den reflektierten Wissenstransfer zwischen den Disziplinen und die Umsetzung in praxisnahe Handlungsweisen. Erworbene Kompetenzen können in verschiedenen Zusammenhängen praktisch angewendet und ausprobiert werden. Ein Modul schließt üblicherweise mit der Modulprüfung ab.

Was ist ein Leistungspunkt/ ECTS?

Mit Leistungspunkten können die studentische Arbeitsbelastung gemessen und erbrachte Leistungen verglichen werden. Die Vergabe von Leistungspunkten innerhalb der Masterstudiengänge an der Universität Speyer erfolgt über das European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS), welches es ermöglicht, dass die an der Universität Speyer erworbenen Leistungen auch an anderen Hochschulen anerkannt werden. Jeder zu vergebende Leistungspunkt berechnet sich nach angenommenen 30 studentischen Arbeitsstunden, die sowohl das Präsenz- als auch das Selbststudium beinhalten.


Die wichtigsten Dokumente im Überblick:

Masterprüfungsordnung (MasterO LL.M. mit Anlage)

Modulhandbuch LL.M.

Hilfreiche Hinweise für Dozentinnen und Dozenten:

Ausführliche Hinweise für Lehrbeauftragte

Allgemeine Leitlinie für die Beurteilung von Studienleistungen und der Masterarbeit

Allgemeine Regularien zu Modulprüfungen und der Masterarbeit Im Studiengang LL.M.

Leistungsnachweis (Formular)

Leitlinien für die Anfertigung der Masterarbeit

Steckbrief "Staat und Verwaltung in Europa"

 

Hinweise zur Erstellung des kommentierten Vorlesungsverzeichnisses

Kontakt


Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Weiß
Lehrstuhl Weiß - Lehrstuhlinhaber


Telefon:   06232 / 654-283
Telefax:   06232 / 654-123
E-Mail:   weiss@uni-speyer.de