Modulstruktur vom Wintersemester 2014/15 bis Wintersemester 2016/17

Mögliches Auslandssemester

Wohin die Wege Europas und insbesondere der Europäischen Union langfristig führen und wie sie den Nationalstaat verändern, das lässt sich nicht eindeutig vorhersagen. Unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen beschäftigen sich mit den kurz- und mittelfristigen Entwicklungen und den Herausforderungen, die dadurch für Akteure in Politik und Verwaltung entstehen. Durch einen Besuch oder einen Aufenthalt an einer unserer Partnereinrichtungen im Ausland können Sie als Studierende oder als Studierender im Studiengang „Staat und Verwaltung in Europa" Ihre Kenntnisse vervollständigen und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Hier finden Sie eine Übersicht über die zahlreichen In- und Auslandskontakte und wissenschaftliche Beziehungen, die die Universität und ihre Lehrstühle pflegen.

Bei der Vermittlung steht Ihnen die Universität Speyer mit ihren vielfältigen Kooperationen und Kontakten beratend und helfend zur Seite. Bitte wenden Sie sich an das Akademische Auslandsamt der Universität Speyer.

Erarbeiten Sie in multinationalen Arbeitsgruppen auf Deutsch, Französisch oder Englisch aktuelle Themen der deutsch-französischen Zusammenarbeit oder simulieren Verhandlungen im internationalen Kontext anlässlich des Deutsch-Französischen Studientags der Universität Speyer mit der École Nationale d'Administration.

Nehmen Sie an Veranstaltungen der gemeinsam von der School of Public and Environmental Affairs der Indiana University/USA und der Universität Speyer veranstalteten Summer Studies "On the Rhine" teil und erörtern Sie die Hauptprobleme des öffentlichen Management, der europäischen wirtschaftlichen Integration, der Rechtssetzung in der EU und den Mitgliedsstaaten sowie das Verfassungsrecht. Lehrveranstaltungen werden im Rahmen der Summer Studies immer im Sommersemester angeboten. Im Lehrplan des LL.M.-Studiengangs sind sie mit SPEA gekennzeichnet.

Falls Sie sich für das Programm „On the Rhine" interessieren, wenden Sie sich bitte an Regierungsrat Helmut Bucher.

Sie möchten gern Ihre Master-Thesis im Ausland anfertigen? Mit den europäischen Programmen PROMOS und ERASMUS+ können Sie eine Förderung beantragen. Bitte beachten Sie die Fristen!

Auslandssemester

Im Rahmen des Erasmusprogramms besteht für Sie als LL.M.-Hörerin oder Hörer die Möglichkeit, am EMPA-Studium teilzunehmen. Die Universität Speyer ist seit dem Sommersemester 1991 an einem gemeinsamen Studienprogramm (EMPA-European Masters of Public Administration) verschiedener europäischer Hochschulen beteiligt und ermöglicht Teilnehmerinnen und Teilnehmern, im Rahmen des Aufbaustudiums und der Masterstudiengänge ein zusätzliches Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten sowie das Absolvieren eines verwaltungsbezogenen Praktikums im Ausland.

 


Kontakt


Kirstin Reinke
Akademisches Auslandsamt - Leitung


Telefon:   06232 / 654-253
E-Mail:   reinke@uni-speyer.de