S 105

Datenschutz und Transparenz im europäischen Verwaltungsraum

Seminare
2 Std.
07.11.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
14.11.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
21.11.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 5
28.11.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
05.12.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
12.12.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
19.12.2018 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
09.01.2019 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
16.01.2019 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
23.01.2019 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
30.01.2019 - 10:15 bis 11:45, Hörsaal 1
Verwaltungswissenschaftliches Ergänzungsstudium: Europa und Internationales
Verwaltungswissenschaftliches Aufbaustudium: Europa und Internationales
Beschreibung
Auch infolge der Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, ist die Frage der europäischen „Vollharmonisierung" auf hohem Niveau in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Gleichzeitig soll im Sinne der Bürgernähe die öffentliche Verwaltung als „gläsernes Haus" auftreten und das Thema der Transparenz und der Informationsfreiheit großschreiben. Dieses Spannungsverhältnis wird im Rahmen des Seminars aus verschiedenen Blickwinkeln erörtert, wobei der Einfluss europarechtlicher Regelungen besonders hervorgehoben wird.
Im Rahmen des Seminars werden folgende 10 Themen behandelt:
1) Verfassungs- und europarechtliche Rahmenbedingungen für den Datenschutz
2) Die Datenschutz-Grundverordnung
3) Das Prinzip der informationellen Selbstbestimmung aus der Sicht des Europarechts
4) Der Datenschutz im Internet
5) Die Vorratsdatenspeicherung
6) Die Aarhus-Konvention
7) Das Umweltinformationsrecht
8) Die Öffentlichkeitsbeteiligung
9) Die Informationszugangsrechte nach IFG und VIG
10) Die parlamentarischen Informations- und Kontrollrechte
Lernziele
Vorausgesetztes Wissen
Vorbereitung
Kommentar