S 408

Demokratische Teilhabe und Mitwirkung von Ländern und Regionen im Mehrebenensystem der Europäischen Union

Seminare
2 Std.
07.11.2018 - 13:15 bis 16:45, SemR E.08
21.11.2018 - 13:15 bis 16:45, SemR E.08
05.12.2018 - 13:15 bis 16:45, SemR E.08
19.12.2018 - 13:15 bis 16:45, SemR E.08
09.01.2019 - 13:15 bis 16:45, SemR E.08
23.01.2019 - 13:15 bis 16:45, SemR E.08
Verwaltungswissenschaftliches Ergänzungsstudium: Europa und Internationales
Verwaltungswissenschaftliches Aufbaustudium: Europa und Internationales
Beschreibung
Thema des Seminars sind die demokratischen Teilhabemöglichkeiten von Akteuren der staatlichen und substaatlichen Ebene in der EU. Im Vordergrund stehen Länder und Regionen. Diese werden von Entscheidungen der EU in sehr direkter Weise betroffen. Ihre Handlungsmöglichkeiten werden eingeschränkt, zugleich sind sie in vielen Politikfeldern für die Umsetzung der EU-Vorgaben zuständig. Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten wurden durch die Verträge von Maastricht, Amsterdam, Nizza und Lissabon erkennbar ausgeweitet. Darüber hinaus werden auch die Einflussmöglichkeiten nationaler Parlamente, Kommunen und der Bürgerinnen und Bürger behandelt. Dabei geht es auch um die Frage, ob durch deren verstärkte Mitwirkung die Akzeptanz der europäischen Entscheidungsebene gestärkt werden kann.

Themen:

  • 07.11.2018: Einführung in das Seminar - Machtverteilung durch Föderalismus und das Konzept der Multi Level Governance / Themenvergabe
  • 7.11.2018: Planspiel „Brexit"
  • 21.11.2018: Die Regionalstruktur der EU-Staaten und die Betroffenheit der Regionen von EU-Entscheidungen
  • 21.11.2018: Kompetenzabgrenzung in der EU und das Subsidiaritätsprinzip -Strukturförderung in der EU
  • 05.12..2018: Bedeutungszuwachs von Ländern und Regionen durch die Regierungskonferenzen von Maastricht, Amsterdam, Nizza und Lissabon
  • 05.12.2018: Der Ausschuss der Regionen
  • 19.12.2018: Mitwirkung der deutschen Länder in Europaangelegenheiten: Europaministerkonferenz, Ministerpräsidentenkonferenz und Bundesrat
  • 19.12.2018: Regionalismus in der EU: Die Beispiele Schottland, Katalonien, Flandern
  • 09.01.2019: Teilhabemöglichkeiten der nationalen Parlamente in ihrem Mitgliedstaat und auf der EU-Ebene: COSAC, Artikel 13-Konferenz und Parlamentarische Woche
  • 09.01.2019: Teilhabemöglichkeiten der Unionsbürgerinnen und -bürger: Wahlrecht, Europäische Bürgerinitiative und Petitionsrecht
  • 23.01.2019: Teilhabemöglichkeiten von Kommunen in Europa
  • 23.01.2019: Abschlussdiskussion „Mehr Akzeptanz der EU durch gesteigerte Teilhabe?"

 

Literatur:

  • Ausschuss der Regionen: Charta der Multi-Level-Governance in Europa, Brüssel 2014, im Internet verfügbar unter: https://www.tirol.gv.at/fileadmin/themen/tirol-europa/tiroleraussenpolitik/downloads/AdR_MLG_Charta.pdf (Zugriff am 1.08.2018).
  • Börzel, Tanja A./Risse, Thomas 2018: A Litmus Test for European Integration Theories: Explaining Crises and Comparing Regionalisms, KFG Working Paper Series, No. 85, May 2018, Kolleg-Forschergruppe (KFG) "The Transformative Power of Europe", Freie Universität Berlin. im Internet verfügbar unter: http://www.polsoz.fu-berlin.de/en/v/transformeurope/publications/working_paper/wp/wp85/WP_85_Boerzel_Risse_WEB.pdf (Zugriff am 01.08.2018).
  • Committee of the Regions (ed.), Division of Powers between the European Union, the Member States and Regional and Local Authorities - Additional Fiscal/Budgetary Elements, Brüssel 2013, im Internet verfügbar unter: https://cor.europa.eu/en/engage/studies/Documents/division-powers-additional-elements/division-of-powers-additional-fiscal-budgetary-elements.pdf (Zugriff am 02.08.2018).
  • Conzelmann, Thomas / Knodt Michèle (Hrsg.), Regionales Europa - Europäisierte Regionen, Frankfurt am Main 2002, im Internet verfügbar unter: http://www.mzes.uni-mannheim.de/publications/books/text/mzes_jahrbuch_06.pdf (Zugriff am 18.08.2017).
  • Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer: Leitlinien für die Anfertigung der Masterarbeit, Speyer 2016; im Internet verfügbar unter: http://www.uni-speyer.de/files/de/Studium/Studierendensekretariat/FormulareMaster/LeitlinienAnfertigungMasterarbeit.pdf (Zugriff am 02.08.2018).
  • Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hg.), Jahrbuch des Föderalismus, Baden-Baden, seit 1999 fortlaufend.
  • Guerot, Ulrike: Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie, 2. Aufl., Bonn 2016 (auch Band 1786 in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung).
  • Hooghe, Liesbet / Marks, Gary.2001. Types of Multi-Level Governance. European Integration online Papers (EIoP) Vol. 5 (2001) N° 11. http://eiop.or.at/eiop/texte/2001-011a.htm
  • Karmasin, Matthias und Rainer Riebing: Die Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten: Ein Leitfaden für Facharbeit/VWA, Seminararbeiten, Bachelor-, Master-, Magister- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen, 9. Aufl. Wien 2017.
  • Knodt, Michèle und Martin Große Hüttmann: Der Multi-Level Governance-Ansatz, in: Hans-Jürgen Bieling und Marika Lerch (Hrsg.), Theorien der europäischen Integration 2012, pp 187-205.
  • Knodt, Michèle und Andreas Corcaci: Europäische Integration: Anleitung zur theoriegeleiteten Analyse, Konstanz und München 2012, darin besonders die Kapitel: Multilevel Governance und der institutionelle Wandel beim ebenenübergreifenden Regieren in der europäischen Strukturfondspolitik (pp. 105 - 132) sowie Interessenvermittlung und der Einfluss von Regionen auf die europäische Regionalpolitik (pp. 173-206).
  • Menasse, Robert: Zukunft der EU: Über die Feigheit der europäischen Politiker, in: „Die Zeit", 30. September 2011¸ im Internet verfügbar unter: http://www.zeit.de/politik/2011-09/europa-krise-menasse/komplettansicht (Zugriff am 02.08.2018).
  • Pahl, Marc-Oliver: Regionen mit Gesetzgebungskompetenzen in der Europäischen Union. Eine rechtsvergleichende Analyse ihrer Mitwirkung an der EU-Rechtsprechung. Baden-Baden, 2004.
  • Schmuck, Otto: Die Europaministerkonferenz der deutschen Länder, in: Jahrbuch des Föderalismus, Baden-Baden, 2009, S. 489-502, im Internet unter: http://www.europa.bremen.de/sixcms/media.php/13/Schmuck_Otto_Die%20Europaministerkonferenz_2009.pdf (Zugriff am 02.08.2018).
  • Schmuck, Otto: Die deutschen Länder und der europäische Reformprozess, in: Olaf Leiße (Hrsg.), Die Europäische Union nach dem Vertrag von Lissabon, Wiesbaden 2010, pp. 255-268.
  • Schmuck, Otto: Der Ausschuss der Regionen, in: Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels (Hrsg.), Jahrbuch der Europäischen Integration 2017, Baden-Baden 2017, pp. 157-160.
  • Weidenfeld, Werner und Wolfgang Wessels, Jahrbuch der Europäischen Integration, Baden-Baden (seit 1980 fortlaufend), darin besonders die Artikel „Ausschuss der Regionen" und „Regionalpolitik".
  • Weidenfeld, Werner: Die Europäische Union. 4. Aufl. Paderborn 2015.
     
Kommentar