Beruf und Studium erfolgreich meistern

Wissenschaftsmanagement berufsbegleitend studieren

Der viersemestrige Studiengang Master of Public Administration (M.P.A.) Wissenschaftsmanagement kann neben dem Beruf absolviert werden. Kurze Präsenzphasen in Speyer wechseln mit intensiven Phasen des Selbststudiums ab, die durch eine Lehr-Lern-Plattform unterstützt werden.

Begrenzte Präsenzzeiten

Pro Lehrmodul sind zwei bis drei Tage als Präsenzzeit vorgesehen - in der Regel Donnerstag/Freitag bis Samstag. Insgesamt gibt es pro Semester lediglich etwa zehn Präsenztage. Im dritten und vierten Semester sind nur begrenzte Präsenzzeiten vorgesehen. Weitere Informationen bietet der Studienverlaufsplan.

Zu den Präsenzzeiten

Online-Lernen

Über die internetbasierte Lehr-Lern-Plattform OLAT erhalten die Studierenden notwendige Informationen und Unterlagen zur Vor- und Nachbereitung der Module. Allgemeine Auskünfte über die Lernziele und Inhalte der einzelnen Module finden Sie im Modulhandbuch auf diesen Seiten.

Hospitation im In- oder Ausland

Während des dritten Semesters ist im Rahmen des Transfermoduls eine zweiwöchige Hospitation in einer Einrichtung des Hochschul- oder Wissenschaftssystems im In- oder Ausland vorgesehen. Hierbei bietet das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) Unterstützung an.

Masterordnung

Maßgeblich für den Abschluss des von der evalag akkreditierten Masterstudiengangs ist die Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Master of Public Administration Wissenschaftsmanagement.

Prüfungsordnung für den MPA-Studiengang (Fassung vom 7.11.16)

Prüfungsordnung  und Anlage (übergangsweise teilweise noch geltende alte Fassung)

 

Master-Abschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Public Administration (M.P.A.) Wissenschaftsmanagement ab und ist als anwendungsorientiertes Masterprogramm mit insgesamt 90 ECTS-Punkten über einen Zeitraum von vier Semestern angelegt.