Ausstellung "Zwischen zwei Himmeln Südamerika und Europa"

Die Universität lädt Sie herzlich ein zur Vernissage mit der

argentinischen Malerin Amalia Pérez Molek

am 10. Juli 2015, 18 Uhr im Foyer der Universität

Amalia Pérez Molek wurde 1948 in Buenos Aires geboren. Ausbildung als Bühnenbildnerin an der Akademie Bellas Artes "Ernesto de la Cárvova".
Danach Meisterschülerin in der Mal- und Zeichenklasse bei Ponciano Cárdenas. Sie besuchte Seminare über Kunstgeschichte und Gestaltung bei
Rosa Faccaro und Hector Cartier. Von 1983 bis1987 Studienaufenthalt in Slowenien, Studium an der  Akademie der Schönen Künste in Ljubljana (Graphik, Malerei und
Zeichnen). Seit 1987 lebt Amalia Pérez Molek in Buenos Aires.
Neben ihrem künstlerischen Schaffen ist sie als Kunstdozentin tätig und organisiert Ausstellungen.

Programm:

Einführung: Werner Rupert (Künstler und Kunsterzieher)

Musik: Tangos von Astor Piazzolla

Flöte: Dorothee Schmitt; Klavier: Eric Fabian