F

Die Europäische Kommission als Motor des europäischen Zusammenhalts?

Ausführliches Programm Anmeldung

Beschreibung

Die Europäische Union durchlebt momentan turbulente Zeiten. Die fortwährenden Auswirkungen der Eurokrise, die bevorstehenden Austrittsverhandlungen mit Großbritannien sowie die ungelöste Flüchtlingssituation stellen die Union vor große Aufgaben. Hinzu kommt eine verstärkte Skepsis gegenüber der europäischen Integration innerhalb der Bevölkerung. Gleichzeitig suchen die europäischen Institutionen nach der Umsetzung des Lissabonner Vertrags noch immer ihr Gleichgewicht. Inmitten dieser politischen und institutionellen Verwerfungen befindet sich die Europäische Kommission. Als zentrale institutionelle Innovation der europäischen Integration zieht sie zwar seit jeher enorme Aufmerksamkeit auf sich; mit Blick auf die gegenwärtigen Krisendynamiken aber mehren sich die Fragen, inwiefern die Kommission noch eine entscheidende Rolle in der europäischen Politikgestaltung einnehmen kann – oder sollte. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Tagung einer Bestandsaufnahme der Kommission als Institution und Akteur unter den aktuellen Bedingungen. Die Tagung richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an einem vertieften Verständnis der Europäischen Kommission der heutigen Zeit interessiert sind. Als Partnerin bei der Planung und Umsetzung vielfältiger Verwaltungsaufgaben ist die Rolle der Kommission gerade auch für Verwaltungsbeschäftigte relevant. Die Arbeitssprache der Veranstaltung ist Deutsch, manche Referate werden auf Englisch gehalten.
Beiträge aus Politik- und Rechtswissenschaft widmen sich einer umfassenden Analyse der Europäischen Kommission der heutigen Zeit.
Univ.-Prof. Dr. Michael Bauer
Forum
6.5.17
20.07.2017 - 21.07.2017
Uni Speyer - Vortragssaal
60
Praktikerinnen und Praktiker sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an einem vertieften Verständnis der Europäischen Kommission der heutigen Zeit interessiert sind.
€ 0 / € 50 / € 100