Uni-Speyer Xing Uni-Speyer Zugang Webseite Uni-Speyer auf Facebook



Publikationen

Publikationen in Zeitschriften mit Peer-Review Verfahren

Linder, Sonja, Nico Seifert und Ingmar Rapp, 2021: Materielle Deprivation und subjektive Gesundheit: Eine Längsschnittanalyse mit den Daten des Sozio-oekonomischen Panels (2001–2015). Das Gesundheitswesen, im Erscheinen.

Rapp, Ingmar, und Johannes Stauder, 2020: Mental and Physical Health in Couple Relationships: Is It Better to Live Together? European Sociological Review, 36, 303–316.

Stauder, Johannes, Ingmar Rapp und Thomas Klein, 2019: Couple Relationships and Health: The Role of the Individual’s and the Partner’s Education. Journal of Family Research 31, 137-154.

Rapp, Ingmar und Elif Sari, 2019: Wie beeinflussen Kinder das Eingehen neuer Partnerschaften? Ein Vergleich zwischen Alleinerziehenden und Kinderlosen. Zeitschrift für Soziologie 48: 23-41.

Baron, Daniel und Ingmar Rapp, 2019: Does fixed-term employment delay important partnership events? Comparing transitions into cohabitation, marriage, parenthood and home ownership among young adults in Germany. Journal of Family Research 31: 40-57.

Rapp, Ingmar, 2018: Partnership Formation in Young and Older Age. Journal of Family Issues 39: 3363 – 3390.

Rapp, Ingmar, und Jonathan Gruhler, 2018: Der Einfluss der Gesundheit und des Gesundheitsverhaltens auf die Entstehung von Partnerschaften. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 70: 25–52.

Rapp, Ingmar, Thomas Klein, Sebastian Fronk und Johannes Stauder, 2015: Partner market opportunities and relationship stability. Comparative Population Studies 40: S. 229-250.

Schneider, Björn, Ingmar Rapp, Thomas Klein und Jan Eckhard, 2014: Relationship status and health: Does the use of different relationship indicators matter? Global Public Health 9: S. 528-537.

Rapp, Ingmar, und Björn Schneider, 2013: The impacts of marriage, cohabitation and dating relationships on weekly self-reported physical activity in Germany: A 19-year longitudinal study. Social Science & Medicine 98: S. 197-203.

Franzese, Fabio, und Ingmar Rapp, 2013: Der Einfluss von Arbeitslosigkeit auf das Trennungsrisiko von Ehen. Zeitschrift für Familienforschung 25: S. 351-366.

Klein, Thomas, Johannes Kopp und Ingmar Rapp, 2013: Metaanalyse mit Original­daten. Ein Vorschlag zur Forschungssynthese in der Soziologie. Zeitschrift für Soziologie 42: S. 222-237.

Klein, Thomas, Ingmar Rapp und Björn Schneider, 2013: The influence of couples’ living arrangements on smoking habits and body weight. Comparative Population Studies 38: S. 673-694.

Rapp, Ingmar, 2012: In Gesundheit und Krankheit? Der Zusammenhang zwischen dem Gesundheitszustand und der Ehestabilität. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 64: S. 783-803.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2010: Der Einfluss des Auszugs von Kindern aus dem Elternhaus auf die Beziehungsstabilität der Eltern. Zeitschrift für Soziologie 39: S. 140-150.

Rapp, Ingmar, 2008: Wann werden Ehen getrennt? Der Einfluss der Ehedauer auf das Trennungs­risiko. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 60: S. 500-527.

Monographien und Herausgeberschaften 

Stauder, Johannes, Ingmar Rapp und Jan Eckhard, 2016: Soziale Bedingungen privater Lebensführung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Thomas Klein. Wiesbaden: Springer VS.

Rapp, Ingmar, 2013: Ehestabilität in der zweiten Lebenshälfte. Eine Analyse von kumulierten sozialwissenschaftlichen Umfragedaten. Wiesbaden: Springer VS.

Weitere Publikationen

Rapp, Ingmar, Thomas Klein und Jan Eckhard, 2019: Die Entstehungen von Partnerschaften im mittleren und höheren Erwachsenenalter. Chancen und Hemmnisse. S. 193-214 in: Baron, Daniel, Oliver Arránz Becker und Daniel Lois (Hg.), Erklärende Soziologie und soziale Praxis. Wiesbaden: Springer VS.

Baron, Daniel, und Ingmar Rapp. 2018. Wie wirkt sich befristete Beschäftigung auf die Institutionalisierung von Partnerschaften aus? S. 181-213 in: Baron, Daniel und Paul B. Hill (Hg.), Atypische Beschäftigung und ihre sozialen Konsequenzen. Wiesbaden: Springer VS.

Rapp, Ingmar, Thomas Klein und Jonathan Gruhler, 2017: Soziale Einbindung und Partnermarktgelegenheiten im Lebenslauf. S. 135-148 in: Statistisches Bundesamt (Hg.), Wie die Zeit vergeht - Analysen zur Zeitverwendung in Deutschland. Wiesbaden.

Klein, Thomas, Jonathan Gruhler und Ingmar Rapp, 2017: Sportaktivität - Verbreitung und soziale Unterschiede. S. 149-162 in: Statistisches Bundesamt (Hg.), Wie die Zeit vergeht - Analysen zur Zeitverwendung in Deutschland. Wiesbaden

Rapp, Ingmar, und Thomas Klein, 2017: Partnerlosigkeit im Alter - Ursachen und soziale Unterschiede. S. 138-142 in: Generali Deutschland AG (Hg.), Generali Altersstudie 2017. Wie ältere Menschen in Deutschland denken und leben. Berlin: Springer.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2017: Mobilität und körperliche Aktivität im Alltag. S. 105-108 in: Generali Deutschland AG (Hg.), Generali Altersstudie 2017. Wie ältere Menschen in Deutschland denken und leben. Berlin: Springer.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2017: Wie alt man sich fühlt – Veränderungen und soziale Unterschiede. S. 30-33 in: Generali Deutschland AG (Hg.), Generali Alters-studie 2017. Wie ältere Menschen in Deutschland denken und leben. Berlin: Springer.

Rapp, Ingmar, und Thomas Klein, 2017: Lebensstil und Gesundheit. Trends und soziale Unterschiede des Gesundheitsverhaltens und Folgen für die Gesundheit. S. 1-19 in: Jungbauer-Gans, Monika, und Peter Kriwy (Hg.), Handbuch Gesundheits­soziologie. Berlin: Springer.

Stauder, Johannes, Ingmar Rapp und Jan Eckhard, 2016: Soziale Bedingungen der privaten Lebensführung. Eine Einführung in die Themen der Festschrift. S. 1-14 in: Stauder, Johannes, Ingmar Rapp und Jan Eckhard (Hg.), Soziale Bedingungen privater Lebensführung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Thomas Klein. Wiesbaden: Springer VS.

Rapp, Ingmar, und Thomas Klein, 2015: Familie und Gesundheit. S. 775-790 in: Hill, Paul B. und Johannes Kopp (Hg.), Handbuch Familiensoziologie. Wiesbaden: Springer VS.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2015: Gemeinsam länger leben. Wie Partner­schaften gesund halten. Ruperto Carola 6/2015: S.  84-91.

Rapp, Ingmar, 2014: Der Einfluss des Lebensalters auf das Scheidungsrisiko. DGD-Online-Publikation 01/2014: S. 15-21.

Rapp, Ingmar, und Björn Schneider, 2014: Unterscheiden sich Partnerschaftseffekte auf die Sportaktivität nach dem Gesundheitszustand? S. 379-391 in: Becker, Simone (Hg.), Aktiv und Gesund? Interdisziplinäre Perspektiven auf den Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit. Wiesbaden: Springer VS.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2014: Die altersbezogene Partnerwahl und ihr Einfluss auf die Beziehungsstabilität im Lebenslauf. S. 203-223 in: Steinbach, Anja, Marina Hennig und Oliver Arránz Becker (Hg.), Familie im Fokus der Wissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2012: Soziale Unterschiede der Gesundheit und des Gesundheitsverhaltens. S. 282-293 in: Generali Zukunftsfonds und Institut für Demoskopie Allensbach (Hg.), Generali Altersstudie 2013. Wie ältere Menschen leben, denken und sich engagieren. Frankfurt am Main: Fischer.

Klein, Thomas, und Ingmar Rapp, 2012: Partnerschaft und soziale Beziehungen im Alter. S. 194-200 in: Generali Zukunftsfonds und Institut Für Demoskopie Allensbach (Hg.), Generali Altersstudie 2013. Wie ältere Menschen leben, denken und sich engagieren. Frankfurt am Main: Fischer.

Rapp, Ingmar, und Thomas Klein, 2010: Empty nest und die Stabilität der Eltern­beziehung. Gibt es einen empty nest-Effekt auf das Trennungsrisiko? S. 235-248 in: Ette, Andreas, Kerstin Ruckdeschel und Rainer Unger (Hg.), Potentiale intergene­rationaler Beziehungen. Chancen und Heraus­forderungen für die Gestaltung des demografischen Wandels. Würzburg: Ergon.

Kontakt

PD Dr. Ingmar Rapp
Lehrstuhl Soziologie der Organisation - Lehrstuhlvertretung


Telefon: 06232 / 654-454
E-Mail: ingmar.rapp@uni-speyer.de