Informationen zu Corona

Die Universität Speyer beobachtet die Entwicklung der Verbreitung des Coronavirus aufmerksam und nimmt die damit verbundenen Risiken ernst. Zur Einschätzung der Lage und Ableitung von präventiven Maßnahmen weisen wir auf die ausführlichen Informationen und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und des Bundesgesundheitsministeriums hin. Zum jetzigen Zeitpunkt messen wir folgenden Maßnahmen besondere Bedeutung zu:

  • Die eigenverantwortliche Handhygiene sowie Beachtung der üblichen Hust- und Nies-Etikette. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt unter www.infektionsschutz.de entsprechende Hinweise und insbesondere Hygienetipps. Die Universität Speyer achtet auf die regelmäßige Befüllung von Seifen- und Papierhandtuchspendern. Die Reinigungsdienste sind dementsprechend informiert. Hinweise auf defekte Seifenspender bitten wir direkt zu melden.
  • Regelmäßige Information über Risikogebiete und Möglichkeiten der individuellen Prävention. Es wird verwiesen auf das RKI, das Bundesgesundheitsministerium und das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz.
  • Vermeidung von Dienstreisen in Risikogebiete nach RKI-Definition. Reisen in diese Gebiete sollten sorgfältig abgewogen werden. Die Dienststelle behält sich vor, solche Reisen nicht zu genehmigen.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden gebeten, bei einschlägigen Krankheitssymptomen telefonischen Kontakt zu Ihrem Hausarzt zur weiteren diagnostischen Abklärung aufzunehmen. Bei Kontakt zu einem bestätigten Coronavirus Erkrankten ist unabhängig vom Auftreten von Symptomen das zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren.

Der Vorlesungsbetrieb im Sommersemester startet am 4. Mai 2020 in reinem Online-Betrieb (E-Learning).