Uni-Speyer Xing Uni-Speyer Zugang Webseite Uni-Speyer auf Facebook



Hinweis zu Raumangaben:

Raumangaben sind derzeit nur vorläufig. Vor dem Hintergrund der Raumgrößen und der Corona-Abstandsgebote wird es mit Sicherheit bedingt durch die nicht vorhersehbare unterschiedliche Nachfrage nach den einzelnen Veranstaltungen zu Raumänderungen kommen.

zurück zur Übersicht
C 104

(C 104) Die steuerrechtliche Klausur - praktische Hinweise für das Zweite Juristische Staatsexamen


Veranstaltungstyp
Kolloquien
Semesterwochenstunden (SWS)
1 Std.
Termin(e)
18.05.22 - 19:30 bis 21:00, Hörsaal 4
01.06.22 - 19:30 bis 21:00, Hörsaal 4
22.06.22 - 19:30 bis 21:00, Hörsaal 4
06.07.22 - 19:30 bis 21:00, Hörsaal 4
20.07.22 - 19:30 bis 21:00, Hörsaal 4
Module / Schwerpunkte
Verwaltungswissenschaftliches Ergänzungsstudium : Rechtsberatung und Rechtsgestaltung; ,Vorbereitungsdienst II: Zusatzveranstaltungen;

Beschreibung

Thema:

DIE STEUERRECHTLICHE KLAUSUR - PRAKTISCHE HINWEISE FÜR DAS 2. JURISTISCHE STAATSEXAMEN

 

Inhalt:

Anhand von originalen Examensklausuren aus Bayern werden schwerpunktsmäßig die für das 2. Juristische Staatsexamen gängigen Steuergebiete - nämlich allgemeines Steuerrecht und Einkommensteuergesetz - behandelt.

 

Didaktisches Konzept, Lehr- und Lernziele:

An fünf jeweils zweistündigen Terminen werden Originalklausuren vergangener 2. Juristischer Staatsexamen (Bayern) besprochen. Dabei sind die Aufgabentexte jeweils mindestens eine Woche vor dem Besprechungstermin in OLAT abgelegt, damit den Teilnehmern/Teilnehmerinnen vor der Veranstaltung eine eigene Befassung mit der Klausurproblematik möglich ist und sich folglich die Teilnehmer/Teilnehmerinnen aktiv bei der Fallbesprechung einbringen können und eine rege Diskussion entstehen kann. Der Aufgabentext für die erste Klausur wird bei Semesterbeginn bereits in OLAT eingestellt sein.

 

Das Kolloquium richtet sich nicht nur an Referendare/Referendarinnen aus Bayern oder solche Hörer/Hörerinnen anderer Bundesländer, die sich für die Wahlfachgruppe Steuerrecht entschieden haben. Sie bietet vielmehr außerhalb der Notwendigkeit des Erlernens der Fähigkeit eine Klausur im Steuerrecht zu bewältigen auch  für andere, am Steuerecht interessierte Personen die Möglichkeit, sich anhand von Fällen mit steuerlichen Fragestellungen zu beschäftigen. Dies ist umso mehr sinnvoll, da Juristen/innen gewohnt sind, sich das Verständnis für Rechtsmaterien klausurmäßig zu erschließen.

 

Vom Ablauf her werden nach der mündlichen Besprechung der Klausuren detaillierte (nichtamtliche) Musterlösungen mit weitergehenden Hinweisen, die sich auf dem aktuellsten Stand von Gesetz, Rechtsprechung, Verwaltungsanweisungen und Literatur befinden, ausgeteilt. Die Teilnehmer/innen haben somit die Gelegenheit, in aller Ruhe vertieft die Aufgabenstellung nachzuarbeiten. Darüber hinaus werden aus den letzten Examensterminen in Bayern - ab Examenstermin 2008/2 - die Klausuren mit ausführlicher Lösungsskizze zum Eigenstudium ausgeteilt werden. Insofern ist sichergestellt, dass die Teilnehmer/innen auch einen aktuellen Überblick zum derzeitigen Anforderungsprofil der Examensklausur aus dem Steuerrecht in Bayern erhalten.

 

Sonstige Informationen:

Mit Fragen des Steuerrechts beschäftigt sich auch das Kolloquium C 107 "Steuerrecht aus anwaltlicher Sicht", so dass sich letztere Veranstaltung  als Ergänzung anbietet. Insofern wird auf die Informationen zu diesem Kolloquium verwiesen. Zusätzlich zu der dort empfohlenen Literatur - vgl. in OLAT hinterlegte Literaturübersicht - wird speziell zum Kolloquium C 104 auf Gehm, Klausurtraining Steuerrecht, Birk/Wernsmann, Klausurkurs im Steuerrecht bzw. Jakob/Kobor/Zugmaier, Die Examensklausur im Steuerrecht  und Morgenthaler/Frizen/Trottmann, Klausuren aus dem Steuerrecht resp. Martini/Valta, Steuerrecht sowie Ramb/Schneider, Steuerrecht in Übungsfällen/Klausurentraining hingewiesen.  

 

Gasthörerinnen und Gasthörer können teilnehmen.

 

Internetadresse mit weiterführenden Aufgaben:

www.dhv-speyer.de


Stand: 28.06.2022 18:45