Lehrstuhl für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaft

 

Herzlich willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaft!

Unsere Forschungsschwerpunkte liegen im Recht der sozialen Sicherheit, einschließlich seiner europa- und internationalrechtlichen Bezüge, dessen Schnittstellen zum Arbeitsrecht sowie im Migrationsrecht.

 

Aktuelles

Lehre im Sommersemester 2022

Die Lehrveranstaltungen werden im Wintersemester wieder in Präsenz stattfinden.

Aktuelle Hinweise zu den einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie demnächst auf unserer Homepage unter

sowie im Vorlesungsverzeichnis der Universität

 

Orientierungsphase Sommersemester 2022

Aufgrund der guten Erfahrungen während der Online-Semester wird auch für das Sommersemester 2022 die Orientierungsphase als Online-Angebot durchgeführt. Frau Prof. Janda stellt ihre Lehrveranstaltungen online in einem Panopto-Video vor, den Link dazu finden Sie hier:

 

Außerdem finden Sie die Hinweise, die Frau Janda üblicherweise während der O-Phase vorträgt, auch in dieser PDF-Datei:

Janda Orientierungsphase SoSe 2022 (PDF)

 


Tagungen - Weiterbildung - Workshops

 

 

Multi-Stakeholder-Prozess: Nachhaltige Verankerung kommunaler Präventionsketten

Im Rahmen dieses von der Auridis-Stiftung geförderten Forschungsprojektes fand an der Universität Speyer am 02. Mai 2022 ein erster Workshop statt.

Der nächste Workshop ist für den 04. Juli 2022 geplant.

 


Doktorandenseminar des Deutschen Sozialrechtsverbandes 2022

Am 23. Juni 2022 findet an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer das diesjährige Doktorandenseminar des Deutschen Sozialrechtsverbandes statt.

Leitung: Prof. Dr. Constanze Janda, Speyer, und Prof. Dr. Christian Rolfs, Köln

Zu den Zwecken des Deutschen Sozialrechtsverbandes zählen seit jeher die Förderung von wissenschaftlichen Institutionen und Lehrstühlen auf dem Arbeitsgebiet des Verbandes, die Förderung wissenschaftlicher Arbeiten sowie die Veranstaltung von Arbeitstagungen zur Erörterung von Fragen aus Wissenschaft und Praxis. Es hat sich daher zu einer Tradition entwickelt, dass der Verband regelmäßig Doktoranden, die auf dem Gebiet des Sozialrechts forschen, zu einem gemeinsamen Seminar einlädt. Hier besteht für den wissenschaftlichen Nachwuchs die gute Möglichkeit, die eigene Arbeit mit einem Kurzreferat vorzustellen und über die eigenen und fremden Thesen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer kontrovers zu diskutieren.

 


Pensions for Future

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutschen Rentenversicherung Rheinland Pfalz.

21.-22. Juli 2022

Progamm

 


6. Speyerer Migrationsrechtstage

19.-20. September 2022

Im Koalitionsvertrag wurden verschiedene Änderungen im Migrations- und Flüchtlingsrecht angekündigt. Unter anderem hat die Koalition eine grundlegende Reform des Staatsangehörigkeitsrechts angekündigt, mit der die Einbürgerung  erleichtert werden soll.

Die Tagung unternimmt eine Bestandsaufnahme der derzeitigen Vorgaben zum Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit und reflektiert problematische Fragen wie etwa die Identitätsklärung oder die Einordnung in die inländischen Lebensverhältnisse. Neuere Entwicklungen in der Rechtsprechung werden ebenso aufgezeigt wie die Erwartungen an die Einbürgerungsoffensive und die Auswirkungen des Online-Zugangsgesetzes auf die Arbeit der Ausländerbehörden.

Eine Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung i.S.v. § 15 FAO ist möglich.

Derzeit planen wir die Tagung als Hybrid-Veranstaltung.

 


Neuerscheinungen

 

Darin: Janda, Constanze: Kommentierung zu Art. 23-30, 44-60 VO (EG) 883/2004. 

Link zum Produktflyer

 

Der Einsatz digitaler decision support systems in der Pflege. Sozialer Fortschritt 2022/3-4, 269. DOI: 10.3790/sfo.71.3-4.269.

Befugt oder nicht? Sauerstoffmessung im Heim. (mit Martina Hasseler, Andreas Günther, Eileen Czaputa, Uta Weidlich-Wichmann, Anna Larina Lietz, Birgit Hartleb). In: Pflegezeitschrift 2022/5, 16. DOI: 10.1007/s41906-022-1246-4.

 

darin: Kommentierungen zu Art. 20 (Rationierung), Art. 21 (Wohnungswesen), Art. 23 (Öffentliche Fürsorge) und Art. 24 (Arbeitsrecht und soziale Sicherheit).

Verlags-Flyer

 

darin: Constanze Janda/ Vanessa Zeeb, Solidarität im ungeklärten Aufenthaltsstatus? Beschränkter Zugang zur Gesundheitsversorgung für Drittstaatsangehörige und nichtständig beschäftigte Unionsbürger*innen. 

Migration und soziale Sicherheit. Rechtsprechungsbericht 2021, InfAuslR 2022, 85.

Erwerbslose Unionsbürger und ihre sozialen Rechte. Rechtlicher Rahmen und neuere EuGH-Entscheidungen. Sozialrecht + Praxis 2021/10, 663.

 

 

Sozialstaat for Future. Der Klima-Beschluss des BVerfG und seine Bedeutung für die Sozialgesetzgebung. ZRP 2021, 149.

 

 

EuGH zu Sozialleistungen für Unionsbürger. Brexit means Brexit. Legal Tribune Online, 16.07.2021, https://www.lto.de/persistent/a_id/45490/

 

 

Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung: Das Erfordernis der Vorabgenehmigung von Auslandsbehandlungen im Lichte der Dienstleistungsfreiheit. Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (GPR) (2021), 91.

 

Die Autonomie der Freizügigkeitsverordnung und das „Gespenst des Sozialtourismus“. Zugleich eine Besprechung von EuGH, Urt. v. 6.10.2020, Rs. C-181/19 (Jobcenter Krefeld. /. JD). ZESAR (2021), 3.

Freizügigkeit: Sozialhilfeleistungen / Wanderarbeitnehmer / Unterhaltsberechtigtes Kind / Schulbesuch. Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 6.10.2020, Rs. C-181/19 (Jobcenter Krefeld – Widerspruchsstelle. /. JD) – ECLI:EU:C:2020:794 –. ZESAR (2021), 43.

Sektorenübergreifendes & integriertes Notfall- und Verfügungsmanagement für die letzte Lebensphase in stationärer Langzeitpflege (Novelle). Arbeitspaket Recht. Rechtsgutachten im Rahmen des Novelle-Forschungsprojektes (Stand April 2020). Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer; Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Speyer, Wolfenbüttel, 2020. Online verfügbar unter: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0246-opus4-52443.

Die Entlastung von Angehörigen in der Pflege. VSSAR (2020), 297.

 

 

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier.

 

 

 

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Constanze Janda
Lehrstuhl für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaft - Lehrstuhlinhaberin


Telefon: 06232 / 654-364
E-Mail: janda@uni-speyer.de

Sprechstunde

In der vorlesungsfreien Zeit findet die Sprechstunde von Frau Prof. Janda nach Vereinbarung statt. Termine können per E-Mail vereinbart werden.

 

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 14 09 - 67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer