Aktuelles

Neuer Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. David André Roth-Isigkeit


Mit der Ernennung zum Universitätsprofessor durch Rektor Prof. Dr. Holger Mühlenkamp begrüßen wir den neuen Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. David André Roth-Isigkeit an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer.
Mit Wirkung zum 1. Februar 2023 übernimmt Prof. Dr. Roth-Isigkeit den Lehrstuhl Öffentliches Recht, insbesondere Recht der Digitalisierung.
Im Bild die Übergabe der Ernennungsurkunde am 30. Januar 2023 im Rektorat.

Prof. Dr. Carsten Kühl wurde geehrt mit dem "Preis für gute Lehre"


Die höchste Auszeichnung der Hörerinnen und Hörer ging am 27. Januar 2023 an Prof. Dr. Carsten Kühl für sein Kolloquium "Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Finanzpolitik zwischen Theorie und Praxis".
Die Laudatio hielten die studentischen Mitglieder des Ausschusses für Studium und Lehre, Sandra Isenburg und Luca Wagner im Rahmen der Ballnacht zum Semesterende gemeinsam mit der Ausschussvorsitzenden, Frau Prof. Dr. Constanze Janda.
Mehr

Semesterabschlussball WiSe 22/23


Am Freitagabend, den 27. Januar 2023 verabschiedeten rund 250 Gäste die Absolventinnen und Absolventen des Wintersemesters 2022/2023 der Universität Speyer auf dem Abschlussball. Mehr

Abendvortrag von Alumnus Herrn Peter Altmaier zum Thema "Transformation in der Verwaltung"


Die Hörerschaftsvertretung freute sich zusammen mit der Universität am 25. Januar ihren Alumnus, Herrn Peter Altmaier, in Speyer zum Abendvortrag begrüßen zu dürfen.
Bei einem kleinen Get-Together gab es ab 18:45 Uhr Gelegenheit zum informellen Austausch zwischen Repräsentanten der Hörerschaft, dem Rektorat, den Professorinnen und den Professoren mit dem ehemaligen Bundesminister.
Es folgte ein spannender sowie anschaulicher Vortrag Herrn Altmaiers zum Thema "Transformation in der Verwaltung" in der vollbesetzten Universitätsaula.
Bei Wein und Brezeln gab es im Anschluss noch viel Raum und Zeit für persönliche Gespräche mit Herrn Peter Altmaier.
Ein besonderer Dank geht an die Organisatoren des gelungenen Abends: das Alumni-Referat der Hörerschaft mit Constanze Ernst und Julian Stach (rechts im Bild) und Hörerschaftssprecher Philip Erdmann (links im Bild).

 

Delegation aus dem Senegal an der Universität


Am 24. Januar 2023 begrüßte Prorektor Prof. Dr. Stelkens gemeinsam mit Prof. Dr. Grohs und dem International Office hochrangige VertreterInnen des Senegals, der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) und deren Partnerinstitution BOS (Bureau Opérationnel de Suivi du Plan Sénégal Émergent) in Speyer.
Ziel des interinstitutionellen Austauschs ist, den Reformprozess der Verwaltungsmodernisierung voranzubringen. Auf ihrer einwöchigen Reise nach Deutschland und Belgien lernen die TeilnehmerInnen verschiedene Ansätze und Best-Practice-Beispiele kennen und diskutieren gemeinsam mit ihren europäischen Partnern deren Transfer in den eigenen Arbeitskontext und Reformprozess.

 


Weiterbildungsveranstaltungen

1. - 3. März 2023

25. Speyerer Planungsrechtstage (Präsenzveranstaltung)

7. & 8. März 2023

Führung und modernes Personalmanagement in der öffentlichen Verwaltung (Präsenz-Veranstaltung und Online-Veranstaltung)

10. & 11. März 2023

Speyerer Erbrecht-Symposium(Präsenzveranstaltung und Online-Veranstaltung)



Studium

Unsere Studiengänge

Ergänzungsstudium im Rechtsreferendariat

 

Mehr als 40.000 Rechtsreferendarinnen und -referendare haben bislang ihre Ausbildung  in Speyer ergänzt, denn das "Speyer-Semester" vermittelt außer Zusatzqualifikationen für die öffentliche Verwaltung auch wertvolles Examenswissen für die zweite Staatsprüfung.
Seit neuestem können sich Rechtsreferendarinnen und -referendare bis zu vier Semester im Voraus für einen Speyerer Studienplatz im Rahmen ihres Rechtsreferendariats nach § 5b Abs. 3 DRiG registrieren. Mehr

Staat und Verwaltung in Europa (LL.M.)

 

Der Fokus des Studiengangs richtet sich aus der juristischen Perspektive auf staatliche Funktionen, Strukturen und Prozesse in Deutschland unter dem Einfluss der Europäischen Union und anderer Entwicklungen im Zuge weltweit voranschreitender Vernetzung. Mehr

Public Administration' (M.A.), Öffentliche Wirtschaft (M.A.)

 

Die beiden interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengänge wenden sich vornehmlich an Absolventinnen und Absolventen von Bachelor-Studiengängen der Politik- oder Sozialwissenschaften bzw. der Wirtschafts- oder Rechtswissenschaft  mit einem überdurchschnittlichen Studienabschluss, die eine Qualifikation insbesondere für leitende Funktionen im öffentlichen Dienst von der kommunalen bis zur überstaatlichen Ebene oder auch in diesbezüglichen Wirtschafts- oder Beratungsunternehmen anstreben. Mehr

Wissenschaftsmanagement (M.P.A.)

 

Der berufsbegleitende Master of Public Administration Studiengang  vermittelt in vier Semestern einen grundlegenden Überblick zu den  Rahmenbedingungen im Hochschul- und Wissenschaftssektor sowie zu den Grundprinzipien und Instrumenten der Steuerung und des Managements von Wissenschaftseinrichtungen. Darüber hinaus vermittelt er zentrale Managementkompetenzen, die bereichsspezifisch vertieft werden können. Mehr