Uni-Speyer Xing Uni-Speyer Zugang Webseite Uni-Speyer auf Facebook



Falls Sie Hinweise auf aktuelle Tagungen des Lehrstuhls erhalten möchten, senden Sie bitte eine kurze E-Mail mit der kurzen Betreffzeile »Newsletter Tagung« an bukowski@uni-speyer.de.

 

Tagung am 6. März 2020 in der Vertretung des Landes Bremen beim Bund in Berlin

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung – Umsetzungsstand und rechtliche Probleme

Die Digitalisierung der Verwaltung nimmt an Fahrt auf: Das Online-Zugangsgesetz (OZG) setzt Bund und Ländern eine Frist bis 2022, Verwaltungsleistungen auch digital anzubieten. Im föderalen Bundesstaat ist dadurch Einiges in Gang geraten. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten, wenn der Staat seine Kommunikationskanäle zum Bürger und seine internen Prozesse digitalisiert - und wo sind künftig Änderungen notwendig?

Die Veranstaltung bietet einen aktuellen Einblick in ein wichtiges IT-Mammutprojekt und den beteiligten Akteuren die Möglichkeit, in die Zukunft der digitalen Verwaltung zu blicken.

Programm

Veranstaltungsleitung:

Prof. Dr. Mario Martini
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Programmbereich „Digitalisierung"

Dr. Cornelius Böllhoff
Rechtsanwalt in der Kanzlei Redeker Sellner Dahs

Tagungen

9. Forum zur digitalen Lebenswelt

6./7.  Februar 2020 

Programm

Save the date

 

Präsentationen 

Die Präsentationen werden am Montag, den 10. Februar für Tagungsteilnehmer online zur Verfügung gestellt.

  • Pläne der EU-Kommission für die Regulierung Künstlicher Intelligenz
    Paul Nemitz, Hauptberater in der EU-Kommission, Brüssel (Präsentation angefragt)
  • Strukturfragen des Datenschutzes
    Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Rheinland-Pfalz (pdf-Präsentation)
  • Verhaltensökonomische Grundlagen von Dark Patterns,
    Prof. Dr. Christiane Schwieren, Heidelberg (Präsentation angefragt)
  • Rechtliche Grenzen von Dark Patterns
    Quirin Weinzierl, LL.M. (Yale), Speyer (pdf-Präsentation)
  • Big Data im Gesundheitswesen – die europäische Datenschutzordnung im Wettbewerb der Systeme
    Prof. Dr. Jürgen Kühling, Regensburg (pdf-Präsentation)
  • Deutsches KI-Observatorium: Aufgaben und Ziele
    Dr. Markus Dicks, Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (pdf-Präsentation wird Anfang März eingestellt)
  • Recht digital: maschinenverständlich und automatisierbar
    Simon Sebastian Hunt, Resa Mohabbat Kar, Basanta Thapa, Fraunhofer FOKUS (Präsentation angefragt)
  • Diskriminierung durch Algorithmen
    Prof. Dr. Antje von Ungern-Sternberg, Universität Trier (pdf-Präsentation)
  • Freiheit in der Datengesellschaft
    Adrian Lobe, Heidelberg (pdf-Präsentation)
  • KI in der internationalen Medizin – Chancen und Risiken
    Dr. Matthias Lachenmann, BHO Legal (pdf-Präsentation)
  • The Impact of Artificial Intelligence, Data Analytics and Automation on the Work of Audit Institutions
    Tytti Yli-Viikari, Präsidentin des finnischen Rechnungshofes, Helsinki (pdf-Präsentation)

Rückblicke

8. Forum zur digitalen Lebenswelt

14./15.  Februar 2019

Programm

Save the date

Präsentationen

  • Künstliche Intelligenz – eine Chance für die Verwaltung?
    Prof. Dr. Hermann Hill, Speyer (pdf-Präsentation)
  • Was kann Künstliche Intelligenz? - Eine technische Perspektive am Beispiel des Textminings
    Prof. Dr. Michael Gertz, Heidelberg (pdf-Präsentation)
  • Künstliche Intelligenz und Robotik: Herausforderungen für Gesellschaft und Recht,
    PD Dr. Martin Ebers, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Künstliche Intelligenz und Datenschutz
    Prof. Dr. Tina Krügel, LL.M., Hannover (pdf-Präsentation)
  • Digitale Rechtssubjekte? Zur Diskussion um die Rechtsfähigkeit autonomer Systeme
    Prof. Dr. Thomas Riehm, Passau (pdf-Präsentation)
  • Blockchain Innovation und E-Government Infrastruktur
    Prof. Dr. Helmut Krcmar, München (pdf-Präsentation)
  • Blockchain für Eilige
    Christian Welzel, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Blockchain in Public Services
    Helmut Nehrenheim, Düsseldorf (pdf-Präsentation)
  • Künstliche Intelligenz aus Sicht des öffentlichen Rechts
    Prof. Dr. Martin Eifert, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Herausforderungen bei der Umsetzung der JIRL für die Polizei
    Dr. Sebastian Golla, Mainz (pdf-Präsentation)
  • Online-Dienste im Mehrebenensystem - Abgrenzung der Anwendungsbereiche von DS-GVO, E-Privacy-RL und TMG anhand konkreter Beispiele"
    Maria Wilhelm, Stuttgart (pdf-Präsentation)

 Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Hill
Univ.-Prof. Dr. Martini
Dr. Brink, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Univ.-Prof. Dr. Kugelmann, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Staatsmodernisierung und Verwaltungstransformation
7. Forum zur digitalen Lebenswelt

12./13.  April 2018

Programm
Pressemitteilung

Bericht zur Tagung in SWR Aktuell vom 13.04.2018 (beginnt bei Sendeminute 10:04)

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Hill
Univ.-Prof. Dr. Martini
Dr. Brink, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Univ.-Prof. Dr. Kugelmann, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Präsentationen

  • Digitalisierung der Bewerberauswahl: Zulässigkeit von Video-Interviews?
    Dr. Cornelius Böllhoff, Rechtsanwalt, Redeker Sellner, Dahs, Berlin (pdf-Präsentation)
  • DSGVO Umsetzungsprozess in Bund und Ländern
    Dr. Stefan Brink, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Stuttgart (pdf-Präsentation)
  • Legal Tech zur Unterstützung juristischer Tätigkeit
    Michael Grupp, Rechtsanwalt, Lexalgo Legal Tech, Mainz
  • Die DSGVO als Projekt umsetzen - Auswahl, Bestellung und Qualifikation von Datenschutzbeauftragten
    Jürgen Hartz, Vorstand BvD eV, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Medienprivileg und DSGVO/eprivacy VO
    Thorsten Feldmann, LL.M. Rechtsanwalt, JBB Rechtsanwälte Jaschinski, Biere, Brexl, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Chancen und Probleme algorithmischer Entscheidungen
    Lorena Jaume-Palasi, Executive Director, AlgorithmWatch gGmbH, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Künstliche Intelligenz und Perspektiven für die öffentliche Verwaltung
    Reinhard Karger, Leiter Unternehmenskommunikation, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Saarbrücken (pdf-Präsentation)
  • Kommunikation öffentlicher Stellen in den sozialen Netzwerken, Facebook, Twitter und Co.
    Prof. Dr. jur. Tobias O. Keber, Hochschule der Medien, Stuttgart (pdf-Präsentation)
  • Anpassung der Fachgesetze an die DSGVO
    Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Rheinland-Pfalz, Mainz (pdf-Präsentation)
  • Predictive Policing
    Dr. Timo Rademacher, MJur (Oxon) Uni Freiburg (pdf-Präsentation)
  • Herausforderungen der Cyber-Sicherheit für das Recht
    Martin Schallbruch, Digital Society Institute der ESMT, Berlin (pdf-Präsentation)
  • Aufbau und Entwicklung der Föderalen IT-Kooperation (FITKO)
    Dr. Annette Schmidt, Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main (pdf-Präsentation)
Smart City-Kongress

16.-17.10.2017: Smart City-Kongress

(gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung).

Die Veranstaltung nimmt die aktuellen, vorwiegend durch technische Neuerungen und große IT-Unternehmen getriebenen Entwicklungen um "Smart Cities" in den Blick, also den kommunalen Einsatz durch informationstechnische Systeme unterstützter Sensorennetzwerke. Der Ausbau der informationstechnischen Infrastruktur im Bereich sämtlicher kommunaler Leistungen bringt für die Kommunen zahlreiche Herausforderungen mit sich. Eng verknüpft ist das Thema insbesondere mit allen Fragen der Datenverwertung und Datennutzung. Hier spielen vor allem Open Data-Konzepte als Teilbereich der verwaltungswissenschatlichen Diskussion um "Open Government" eine große Rolle, die ebenfalls im einen Gegenstand Veranstaltung stehen sollen.

Programm
Tagungshinweis in Stadt + Werk online
Transforming Cities 3/2017, S. 16f. 1 (gemeinsam mit Michael Kolain)
Save-the-Date-Flyer

Präsentationen: 

  • Die Smart-City-Charta als Handlungsrahmen für die nachhaltige Transformation der deutschen Städte
    Eva Schweitzer, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (pdf-Präsentation)
  • Die Gesamtperspektive - Die deutschen Kommunen auf dem Weg zur Smart City
    Franz-Reinhard Habbel, Deutscher Städte- und Gemeindebund (pdf-Präsentation)
  • Die großstädtische Perspektive - die Digitale Stadt
    Prof. Eike Richter, Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg
    Matthias Wieckmann, Leitstelle Digitale Stadt Freie und Hansestadt Hamburg (pdf-Präsentation)
  • Herausforderung für den ländlichen Raum - „Smart Country"
    Steffen Hess, Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE (pdf-Präsentation)
  • Standardisierung im Kontext Smart City
    Joachim Lonien, Deutsches Institut für Normung (DIN) (pdf-Präsentation)
  • Intelligente Vernetzung als Gestaltungsaufgabe - die Digitale Modellregion Rhein-Neckar
    Marco Brunzel, Metropolregion Rhein-Neckar (pdf-Präsentation)
  • Angriffe von außen - Fazit aus einem fingierten Hackeranschlag
    Eberhard Oehler, Stadtwerke Ettlingen (pdf-Präsentation)
  • Smart City meets digitale Verwaltung: kommunale IT-Dienstleister und die Digitalisierung der Kommunen
    Dr. Ralf Resch, Vitako (Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.V.)
  • Die Blockchain-Technologie als Vehikel einer digital vernetzten Kommune
    Dieter Rehfeld, Kommunaldienstleister regio IT (pdf-Präsentation)
  • Die Vermessung der Stadt - Geodaten und Informationsverarbeitung in der Smart City
    Dr. Petra Beckefeld, Landeshauptstadt Wiesbaden, geoportal.wiesbaden.de (pdf-Präsentation)
  • Energieeffizienz im urbanen Raum - Erfahrungen aus der Seestadt Aspern
    Oliver Juli, Seestadt Aspern, Wien (pdf-Präsentation)
6. Forum zur digitalen Lebenswelt

6. Forum zur digitalen Lebenswelt

6. April 2017 13 Uhr bis
7. April 2017 13.30 Uhr

an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Save-the-Date-Flyer
Tagungsprogramm
Pressemitteilung

Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Hill
Univ.-Prof. Dr. Martini
Univ.-Prof. Dr. Kugelmann, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

5. Forum zur digitalen Lebenswelt

5. Forum zur digitalen Lebenswelt

7. April 2016 10 Uhr bis
8. April 2016 13.30 Uhr

an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Tagungsprogramm
Tagungsband
: Perspektiven der digitalen Lebenswelt (Hrsg. von Hermann Hill/Dieter Kugelmann/Mario Martini), Baden-Baden 2017, 294 S. (im Erscheinen). 

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Hill
Univ.-Prof. Dr. Martini
Univ.-Prof. Dr. Kugelmann, Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

E-Rechnungs-Gipfel

am 8. und 9. Juni 2015 im Biebricher Schloss Wiesbaden

gemeinsam mit dem BMI und dem VeR
Keynote: Parl. Staatssekretär Dr. Ole Schröder

ausführliche Informationen

4. Forum zur digitalen Lebenswelt

Digitale Lebenswelt - Perspektiven und Lösungsansätze -

23. und 24. April 2015
an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini
Edgar Wagner, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die
Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Programm

E-Rechnung III

Von der Kür zur Pflicht: Die elektronische Rechnung im Sog des neuen Vergaberechts

30. und 31.10.2014

an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini
Bundesministerium des Innern (Dr. Stefan Werres)
Forum Elektronische Rechnung Deutschland e. V.

Programm
Pressemitteilung
Nachricht im Vergabeblog

3. Forum zur digitalen Lebenswelt:

Wie wir morgen leben wollen

20. und 21. März 2014
an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini
Edgar Wagner, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Programm
Pressemitteilung

Geodaten und Open Government - Perspektiven digitaler Staatlichkeit

20. Februar 2014
im Bundesrat, Berlin

Wissenschaftliche Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Mario Martini
Dr. Georg Thiel, BMI Bonn, Ständiger Vertreter der Abteilungsleiterin O, Verwaltungsmodernisierung, Verwaltungsorganisation

Programm

E-Rechnung II - neue Impulse für Staat und Wirtschaft

19. und 20. September 2013
an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Veranstalter:
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Bundesministerium des Innern
Land Hessen, IT-Planungsrat
Forum elektronische Rechnung Deutschland

Programm
Pressemitteilung

2. Forum zur digitalen Lebenswelt: Transparenz, Kooperation, Partizipation - Die digitale Verwaltung neu denken

11. und 12. April 2013

an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Wissenschaftliche Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini
Edgar Wagner, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Programm
Pressemitteilung

Die Veranstaltung ist Teil des IT-Gipfel-Prozesses.

E-Rechnung - Zukunft der elektronischen Rechnungsbearbeitung

vom 27.09. bis 28.09. 2012

Veranstalter:
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini (Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften)
Dr. Stefan Werres (Bundesministerium des Inneren)
Forum Elektronische Rechnung Deutschland

Programm

1. Forum zur digitalen Lebenswelt: Facebook, Google & Co. - Chancen und Risiken

26. - 27. April 2012

Tagung an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Veranstalter:
Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini (beide Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer) Edgar Wgner,Datenschutzbeauftragter des Landes Rheinland-Pfalz.

Programm
Pressemitteilung

Bewertungsportale im Gesundheitsrecht

Bewertungsportale im Gesundheitsrecht (Arztbewertungsportale, AOK-Arzt-Navigator, Pflege-TÜV)

10.-11. Oktober 2011

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Mario Martini

Programm
Pressehinweise