Uni-Speyer Xing Uni-Speyer Zugang Webseite Uni-Speyer auf Facebook



Hinweis zu Raumangaben:

Raumangaben sind derzeit nur vorläufig. Vor dem Hintergrund der Raumgrößen und der Corona-Abstandsgebote wird es mit Sicherheit bedingt durch die nicht vorhersehbare unterschiedliche Nachfrage nach den einzelnen Veranstaltungen zu Raumänderungen kommen.

zurück zur Übersicht
C 101

(C 101) Der Verwaltungsprozess - Vom Vorverfahren bis zur Vollstreckung


Veranstaltungstyp
Kolloquien
Semesterwochenstunden (SWS)
2 Std.
Termin(e)
05.05.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
12.05.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
19.05.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
02.06.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
09.06.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
23.06.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
30.06.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 6
07.07.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
14.07.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
21.07.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
28.07.22 - 15:00 bis 17:30, Hörsaal 1
Module / Schwerpunkte
Verwaltungswissenschaftliches Ergänzungsstudium : Rechtsberatung und Rechtsgestaltung; ,Vorbereitungsdienst II: Zusatzveranstaltungen;

Beschreibung

Titel der Lehrveranstaltung:

Der Verwaltungsprozess vom Vorverfahren bis zur Vollstreckung

 

 

Fachbeschreibung:

Die Veranstaltung vermittelt examensrelevantes Grund- und Fortgeschrittenenwissen im Verwaltungsprozessrecht und befasst sich zur Vermittlung eines besseren Gesamtverständnisses auch mit Parallelen und Unterschieden zum Zivilprozess.

Die Besprechung ausgewählter praktischer Problemstellungen sowie aktueller Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts bietet einen fundierten Überblick über die wichtigsten Themengebiete in der mündlichen und schriftlichen Staatsprüfung, wobei die vermittelten Lerninhalte durch die gemeinsame Bearbeitung "großer" und "kleinerer" Fälle praktisch umgesetzt und verinnerlicht werden.

 

 

Vorausgesetztes Wissen:

Grundkenntnisse im Verwaltungsprozessrecht

 

 

Lernziele:

- Vertieftes Verständnis der Verwaltungsprozessordnung aus Praktikersicht

- Struktur- und Wissensvermittlung: Übersichtsfolien für die wichtigsten Klage- und Antragsarten, insbesondere einstweiliger Rechtsschutz; Ablauf und Beendigung des verwaltungsgerichtlichen Verfahrens; Sinn und Zweck des Widerspruchs als Vorschaltrechtsbehelf; Ausgewählte Probleme der examensrelevantesten Klage- und Antragsarten;  Verhandlungs-/Beibringungsgrundsatz vs. Amtsermittlung; Richterliche Hinweispflichten, Ausschlussfristen und Präklusion; Rechtsmittelbelehrung und elektronischer Rechtsverkehr; Rechtsschutz im Verfahren der Verwaltungsvollstreckung und gegen vollstreckungsgerichtliche Entscheidungen

- Examensvorbereitung: Entwicklung des erforderlichen Problembewusstseins zur Identifikation, Verortung und erfolgreichen Bewältigung typischer verwaltungsprozessualer Problemstellungen in ausgewählten Klausurtypen (Widerspruchsbescheid, gerichtliche Entscheidung, Anwaltsklausur)

Dabei wird besonderer Wert auf Examensrelevanz und die systematische und damit sichere Handhabung auch atypischer Fallgestaltungen gelegt.

 

 

Gasthörerinnen und Gasthörer sind zugelassen

 

 

Kommentar:

Keine

 

 

E-Learning:

Zur Wiederholung und Vertiefung werden die wesentlichen Materialien zu den im Kurs behandelten Themen über OLAT bereitgestellt.

 

 

Vorbereitung:

keine


Stand: 02.07.2022 03:45