Uni-Speyer Xing Uni-Speyer Zugang Webseite Uni-Speyer auf Facebook



Vorträge und Panelveranstaltungen von Florian Hoffmann

2023 

Circulating Referees - Looking for Irritations with Spaces and Places of Science. Panelveranstaltung auf dem STS-hub.de "Circulations". Aachen, 15.-17. März 2023 (gem. mit Claudia Göbel und Sebastian Gallitschke).

2022 Kulturen der Technisierung: Das Beispiel Technikfolgenabschätzung in Deutschland. Internationale NTA10-Konferenz. Bern, 15. November 2022.
2021 

Wissenschaftsmanagement - oder "Politik der Wahrheit"? Zukunftsfähiges Management für das Wissenschaftssystem des 21. Jahrhunderts. Speyerer Wissenschaftstage 2021 im Rahmen des #WIMAKO-FORUM. Speyer, 9. Oktober 2021.

Unsichere Zeit(en). Die Politik der Zeit und ihre Folgen für die Demokratie. Panelveranstaltung auf dem 28. wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft "Wir haben die Wahl! Politik in Zeiten von Unsicherheit und Autokratisierung". 16. September 2021, virtuell (gem. m. Theresa Franke).

„Demokratiefolgenabschätzung“. Die Zukunft der Demokratie in der Technikfolgenabschätzung. Digital, Direkt, Demokratisch? Technikfolgenabschätzung und die Zukunft der Demokratie. Internationale NTA9-TA21-Konferenz. Wien (virtuell), 12. Mai 2021.

2020   

Exalting a new God? Künstliche Intelligenz als religiöses Problem. Künstliche Intelligenz und Weltverstehen. Herbsttagung des Leopoldina-Zentrums für Wissenschaftsforschung in Kooperation mit dem Interdisciplinary Network for Studies Investigating Science and Technology (INSIST). Halle (Saale), 2. Oktober 2020.

Politologische Aufklärung der Biopolitik. Das Beispiel Stammzellforschung im Mediendiskurs. Eingriffe in den Körper: Zurückhaltung, Kritik oder Deliberation? Konferenz an der Universität Hamburg. Hamburg, 20. Februar 2020.

2019

 

Who is relating whom? Telling the Fortune with Artificial Intelligence. Artificial Intelligence – Between Panacea and Skynet. Tagung des Institute for economic research and policy. Bremen, 27. September 2019.

Adulte Stammzellen im blinden Fleck des Diskurses. Anwendungsperspektiven eines konstruktivistischen Forschungsprogramms für die Technikfolgenabschätzung (Analyseergebnisse). AutorInnen-Workshop MuRiStem. Duisburg, 13. Februar 2019.

Paradoxe Zukünfte. Eine narratologisch-empirische Analyse des Diskurswandels von Moral zu Risiko in der Stammzellforschung und ihren Anwendungen in Deutschland. AutorInnen-Workshop MuRiStem. Duisburg, 13. Februar 2019 (gem. m. Renate Martinsen, Helene Gerhards und Phillip H. Roth).

2018

 

Paradoxe Zukünfte. Eine narratologisch-empirische Analyse des Diskurswandels von Moral zu Risiko in der Stammzellforschung und ihren Anwendungen in Deutschland. Mittagsforum am Institut für Politikwissenschaft. Duisburg, 12. Dezember 2018 (gem. m. Renate Martinsen, Helene Gerhards und Phillip H. Roth).

Technik, Beobachtung, Ambivalenz – Skizze eines konstruktivistischen Forschungsprogramms für die Technikfolgenabschätzung oder Tanz um den blinden Fleck? Gesellschaftliche Transformationen. Gegenstand oder Aufgabe der Technikfolgenabschätzung? 8. Internationale Konferenz des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (NTA8). Karlsruhe, 8. November 2018.